Bolognese im Cookit - alles, was du wissen musst

Ahhhhh, wie das duftet! Wenn Spaghetti Bolognese zubereitet wird, bekommt fast jeder Lust auf eine ordentliche Portion vom Pasta-Klassiker. Hier zeigen wir dir, was Bolognese eigentlich ausmacht, wie dein Cookit dich bei der Zubereitung unterstützt, welche Varianten du mal probieren kannst und geben dir nützliche Tipps und Tricks rund um die “Bolo”.

von Cookit Team
Spaghetti Bolognese auf weißem Teller garniert mit Basilikum.

Bolognese - was ist das überhaupt?

Spaghetti Bolognese, so wie wir es kennen, gibt es in Italien nicht. Das Original stammt aus Bologna und wird unter anderem mit Rindergehacktem, Möhren, Sellerie, Tomaten, Speck, Milch und Wein zubereitet und mit breiten Bandnudeln - Tagliatelle - serviert. Die Italiener nennen es Ragù alla bolognese. Mit den Jahren wurde die italienische Bolognese auch im Ausland beliebt und veränderte sich dort zu dem Gericht, was wir heute als Spaghetti Bolognese kennen.

Das italienische Bolognese Originalrezept

Das Geheimnis des tollen Geschmacks eines Ragù alla Bolognese ist Zeit. Je länger es köchelt, desto mehr Geschmack entsteht. Damit du dafür nicht stundenlang in der Küche stehen musst, hilft dein Cookit dir bei der langen Garzeit. Du bereitest alles vor, den Rest übernimmt dein Cookit und zaubert dir ein herrlich leckeres, intensives Bolognese-Ragout. Im Cookit köchelt deine Bolognese für 1,5 Stunden bei genau 96 Grad vor sich hin und wird regelmäßig gerührt, damit nichts anbrennt. Hier geht’s zum Rezept.

Sauce Ragout Bolognese mit Basilikum garniert in einer Schüssel.Foto: BSH

Spaghetti Bolognese selber machen - das Grundrezept im Cookit

Damit Spaghetti Bolognese so schmeckt, wie wir es kennen und lieben, gibt es für deinen Cookit ein einfaches Grundrezept. Eine Bolognese Sauce köchelt circa 40 Minuten und bringt dadurch richtig viel Aroma auf den Teller. Durch den Cookit sparst du jede Menge Zeit, denn du musst lediglich die Zutaten vorbereiten, den Rest übernimmt dein Küchenhelfer. Unser Grundrezept wird klassisch mit Hackfleisch, Tomaten, Gemüse, Rotwein, Parmesan und vielen italienischen Kräutern zubereitet. Hier geht’s zum Rezept.

Viele Wege führen nach Rom - 6 x Bolognese-Vielfalt im Cookit

Jeder Mensch ist anders, und so sind es auch unsere Geschmäcker. Bolognese muss nicht immer nach dem Originalrezept zubereitet werden - mit dem Cookit hast du jede Menge Möglichkeiten, Varianten des Klassikers zu kochen. Hier findest du sechs Bolognese Varianten für deinen liebsten Bolognese-Genuss:

Lasagne Bolognese

Du hast noch Sauce übrig oder kannst dich nicht entscheiden, ob Spaghetti Bolognese oder Auflauf? Dann lautet die Antwort ganz klar: Lasagne Bolognese! Dazu kochst du ein leckeres Ragout im Cookit, schichtest es zwischen Lasagneplatten, noch Käse oben drauf und dann ab in den Ofen. Hier geht’s zum Rezept.

Lasagne bologneseFoto: Nicky & Max

Hähnchen-Bolognese

Mit diesem Rezept bereitest du mit dem Hähnchenfleisch eine fettreduzierte Variante der Bolognese zu. Statt Rindergehacktem kommt hier Hähnchenbrustfilet in die Sauce. Dazu frische Strauchtomaten, Sellerie, Basilikum und Parmesan. Mhmmmm! Hier geht’s zum Rezept.

Hähnchen-BologneseFoto: Ira Leoni

Schnelle Bolognese - One Pot Bolognese

Mit nur acht Minuten Vorbereitungs- und 36 Minuten Kochzeit ist dieses einfache Bolognese-Rezept deine Variante, wenn es mal schnell gehen muss. Du musst nur kurz die Zutaten vorbereiten, den Rest übernimmt dein Cookit und schon steht eine leckere One Pot Bolognese auf dem Tisch. Hier geht’s zum Rezept.

Pasta Bolognese auf Teller mit Parmesan und Basilikum garniertFoto: BSH

Low Carb-Spaghetti Bolognese

Wenn du dich Low Carb ernährst, also ordentlich Kohlenhydrate einsparst, kommt dieses Rezept ins Spiel! Die Bolognese-Sauce wird mit Hackfleisch und Paprika zubereitet und statt Weizennudeln kommen Zucchini-Nudeln auf den Teller. Hier geht’s zum Rezept.

Zucchininudeln auf Teller mit BolognesesauceFoto: Tina Bumann

Vegetarische Bolognese mit Linsen

Auch dieses Rezept ist eine tolle Variante zur klassischen Bolognese - hier verwendest du Linsen statt Hackfleisch. Sie liefern viele Proteine und ergeben eine tolle Konsistenz. Mit einer ordentlichen Portion Tomaten, Basilikum und Olivenöl kommt das Veggie-Rezept dem Original ganz nah. Hier geht’s zum Rezept.

Tagliatelle mit LinsenbologneseFoto: Frauke Antholz

Vegetarische Tofu-Bolognese

Du verzichtest auf Fleisch, möchtest aber Spaghetti Bolognese kochen? Kein Problem für deinen Cookit, dann wandert statt Hackfleisch einfach Tofu in den 3 Liter XL-Topf. Der Räuchertofu hat ein tolles, würziges Aroma und erinnert mit seiner Textur an echtes Fleisch. Hier geht’s zum Rezept.

Tofu-BologneseFoto: Kathrin Knoll

Tipps & Tricks für deine Bolognese im Cookit

  • Bolognese einfrieren 

Du hast noch einiges an Sauce übrig oder vielleicht direkt mehr gekocht? Super, dann kannst du sie dir für Tage, an denen es mal schnell gehen muss, einfach einfrieren. Dazu die Bolognese portionsweise in tiefkühltaugliche Gefäße oder Beutel füllen und ab ins Gefrierfach. Wichtig ist, die Bolognese direkt am Tag der Zubereitung einzufrieren. Lagere sie nicht erst noch einige Tage vorher im Kühlschrank. So gewährleistet du, dass sie haltbar bleibt. Wenn du die Sauce einmal aufgetaut hast, solltest du sie nicht noch ein zweites Mal wieder einfrieren.

  • Bolognese einkochen

Um deine Bolognese noch länger haltbar zu machen, kannst du sie einkochen. Dazu benötigst du sterile Einmachgläser. Hierfür wiege 1 Liter Wasser in deinen Cookit ein, stelle deine Gläser geöffnet kopfüber in den Gareinsatz deines Cookit und folge dann dem automatischen Dampfgarprogramm für mindestens 30 Min. mit hoher Intensität. Nach der heißen Dampfbehandlung sind deine Aufbewahrungsgefäße rein. Deine noch heiße Bolognese füllst du dann in die Gläser und verschraubst sie gut. Dann erhitzt du Wasser im Cookit im manuellen Modus auf 100 Grad, gibst die Gläser hinein, sodass sie bis zu 2/3 mit Wasser bedeckt sind und lässt sie für 60 Minuten einkochen.Die Gläser anschließend vollständig abkühlen lassen und kühl und dunkel lagern. 

  • Bolognese mit Wein

Muss ich Rotwein benutzen? Die Antwort lautet nein - du kannst sie natürlich auch mit Gemüsebrühe und einem kleinen Schuss Balsamico Essig ersetzen. Im Bolognese Original “Ragù alla bolognese” kommt Wein zum Einsatz. Dieser verleiht dem Gericht eine gewisse Aromatik. Aber auch Bolognese ohne Wein schmeckt super gut und kann sich sehen lassen.

Newsletter

Du willst über alle Neuigkeiten zum Cookit informiert werden?

Newsletter bestellen