Gulasch im Cookit - so gelingt es dir zart und saftig

Es ist das Sonntagsessen par excellence und nicht ohne Grund eines der beliebtesten Schmorgerichte: Gulasch! Sein Geheimnis ist saftig geschmortes Fleisch in einer deftigen dunklen Sauce – Wohlfühlessen, das satt und glücklich macht. Und falls mal etwas übrig bleiben sollte, schmeckt es aufgewärmt genauso gut, wenn nicht noch besser. Wir verraten dir, wie du Gulasch im Cookit perfekt zubereitest und wie du das Schmorgericht am besten servierst:

  1. Diese Zutaten gehören in dein Gulasch
  2. Fleischauswahl und -qualität für perfektes Gulasch
  3. Die Zubereitung von Gulasch im Cookit
    3.1 Gulaschfleisch anbraten
    3.2 Gulasch richtig schmoren
    3.3 Gulasch braucht Zeit
    3.4 Veggie-Style Gulasch im Cookit
  4. Diese Beilagen passen zu Gulasch
von Cookit Team
Fertig gekochtes Gulasch im Cookit Topf und ein Smartphone mit App und Cookit Rezept.

Diese Zutaten gehören in dein Gulasch:

  • Fleisch
  • Zwiebeln
  • Knoblauch
  • Tomatenmark
  • Kräuter 
  • Flüssigkeit wie Gemüse- oder Fleischfond
  • Gewürze 
  • Öl z. B. Raps- oder Sonnenblumenöl

Gulasch ist jedoch ein Gericht mit vielen Variationsmöglichkeiten. Das original ungarische Gulasch kennt man auf der ganzen Welt. Das Gericht ist aber in Ungarn gar kein Ragout, sondern tatsächlich eine Fleischsuppe mit Zwiebeln und Paprika. Ein Szegediner Gulasch wird dagegen mit Schweinefleisch, Sauerkraut und Sauerrahm zubereitet. Und natürlich kannst du auch Speckwürfel oder frische Paprikaschoten hinzufügen, wie in unseren vielen Cookit Gulaschrezepten

Fleischauswahl und -qualität für perfektes Gulasch

Für das aus Ungarn stammende Pfefferfleischgericht wird traditionell Rindfleisch verwendet. Die Stücke kommen aus der Rinderwade oder der Rinderschulter. Doch Gulasch schmeckt auch mit Schweinefleisch, Pute oder Kalbsfleisch. Die Hauptsache ist, dass das Fleisch in etwa drei bis vier Zentimeter dicke Würfel geschnitten wird und zum Schmoren geeignet ist. Das heißt, es sollte nicht zu fettarm sein. Und natürlich kannst du auch Lammfleisch oder Wurst für dein Gulasch verwenden. Wir haben für jeden Geschmack das passende Cookit Gulaschrezept, selbst Vegetarier kommen damit zum deftigen Genuss. 

Die Zubereitung von Gulasch im Cookit

Es gibt zahlreiche Rezepte für Gulasch. Eines haben alle gemeinsam: Sie brauchen Zeit, um zu schmoren und ihren wunderbaren Geschmack zu entfalten. Mit deinem Cookit kannst du mit wenig Aufwand zartes und saftiges Gulasch zubereiten, denn schmoren, rühren und auf den Punkt garen übernimmt der Cookit für dich. Wir zeigen dir jetzt Schritt für Schritt, wie du buntes Paprikagulasch zubereitest: 

Gulaschfleisch anbraten

Setze den 3D-Rührer in den XL-Topf und erhitze das Öl. Gib das Fleisch hinzu und brate es scharf bei 200 °C an. So entstehen schmackhafte Röstaromen, die dein Gulasch besonders köstlich machen. Brate dann nach und nach bei 160 °C Zwiebeln, Tomatenmark, Gewürze und Kräuter mit dem Fleisch an. 

Fleisch wird im Cookit Topf für Gulasch angebraten.Foto: BSH

Gulasch richtig schmoren

Ist das Fleisch angebraten, lösche es mit Rotwein und Fond ab. Anschließend lässt du alles einmal aufkochen und dann schmort dein Cookit das Gulasch nach Rezeptangabe für circa 45 Minuten ganz sanft bei 95 °C, während der 3D-Rührer die Zutaten gleichmäßig von unten nach oben umwälzt.
Unser Tipp: Ein Gulasch kannst du auch ohne Wein nur mit Gemüse- oder Fleischfond zubereiten.

Rotwein wird zu Gulasch in den Cookit gegossen.Foto: BSH

Etwa nach der Hälfte der Schmorzeit gib die Paprika dazu und schmore das Gulasch weitere 45 Minuten zu Ende, bis das Fleisch ganz zart und saftig ist. Hier geht's zum Cookit Rezept Buntes Paprikagulasch.

Buntes PaprikagulaschFoto: Kathrin Knoll

Gulasch braucht Zeit

Die Vorbereitung des Fleischgerichtes ist ganz easy und schnell erledigt. Die meiste Zeit braucht das Gulasch vor allem zum Schmoren. Währenddessen wird das Fleisch weich, saftig und besonders schmackhaft. Das verwendete Fleisch bestimmt die Dauer. Rindfleisch muss länger schmoren als Geflügel oder Schwein. Sowohl mit den Guided Cooking Rezepten als auch manuell hast du automatisch die passende Garzeit für dein Gericht eingestellt und brauchst dich um nichts zu kümmern. Von so einem deftigen Gulaschtopf kannst du gut und gerne zwei bis drei Tage essen. Denn aufgewärmt schmeckt er mindestens genauso gut

Veggie-Style Gulasch im Cookit

Vegetarier und Veganer müssen auf köstliches Gulasch nicht verzichten. Als Fleischersatz eignen sich beispielsweise Tofu, Jackfruit oder Kartoffeln, die ebenfalls in Würfel oder Streifen geschnitten werden können und mit den übrigen Zutaten aromatisch schmoren. Zum Cookit Rezept orientalisches Süßkartoffelgulasch mit Petersilien-Couscous.

Diese Beilagen passen zu Gulasch

Zu einem köstlichen Gulasch passen beispielsweise Kartoffeln, Nudeln, Reis, Brot oder verschiedene Knödel. Achte bei der Zubereitung auf die unterschiedlichen Garzeiten. Gulasch gart sehr lange, während die Beilagen rasch zubereitet sind. Probiere unsere klassischen, selbstgemachten Spätzle als Beilage aus. Low-Carb-Fans können das Gulasch aber auch ohne Beilagen und stattdessen beispielsweise mit “Blumenkohl”-Reis genießen.

Du liebst Gulasch? Dann probiere weitere Cookit Rezepte für Gulasch aus. Wir wünschen dir viel Spaß beim Entdecken und Genießen!