Dein Guide: So geht Hefeteig im Cookit

Einen guten Hefeteig zuzubereiten ist gar nicht immer so einfach. Der Teig soll besonders fluffig sein und schön aufgehen. Wie du das ganz einfach hinbekommst und warum der Cookit dir so toll dabei hilft, zeigen wir dir in unserem Hefeteig Guide.


 

von Cookit Team
Hefeteig süß wird mit einem Tuch abgedeckt.

Die richtigen Zutaten für den perfekten Hefeteig

Bevor du mit dem Backen loslegst, solltest du schauen, dass du die richtigen Zutaten da hast. Dann wird dein Hefeteig besonders fluffig und lecker. 

Frische Hefe oder Trockenhefe? 

Trockenhefe funktioniert genauso gut wie die frische Variante aus dem Kühlregal. Grundsätzlich gilt: 1 Würfel frische Hefe entsprechen 2 Tüten Trockenhefe mit je 7g. Beides muss in warmem (nicht heißem) Wasser oder Milch aufgelöst werden. So kann die Hefe optimal im Teig verteilt werden. Um deine Hefe zu aktivieren, löst du sie am besten bei 37 °C auf. Hierbei hilft dir der Cookit mit seinen konstanten Temperatureinstellungen. Wichtig: Der Teig sollte sich immer verdoppeln, bevor er weiterverarbeitet wird. Der Vorteil an Trockenhefe ist, dass man immer welche Zuhause haben kann. 

 

Welches Mehl für Hefeteig? 

Je nach Rezept kannst du alle Weizen- und Dinkelmehlsorten verwenden. Für einen süßen Hefeteig verwendest du am besten immer Weizenmehl Type 405. Es ist besonders hell und fein und macht deinen Teig schön fluffig. 

 

Deine Einkaufsliste

Neben Trockenhefe und Weizenmehl brauchst du noch Eier, Milch, Zucker, Butter und etwas Salz, das die meisten bereits zuhause haben. Dann kann’s losgehen!

 

So geht dein Hefeteig am besten auf 

Damit der Hefeteig ordentlich aufgeht, ist es sehr wichtig, die Hefe zu aktivieren und den Teig genügend durchzukneten. Das muss zum Glück nicht mehr per Hand passieren, sondern wird vom Universalmesser deines Cookit erledigt. 


Schritt 1: Frische Hefe, Milch und Zucker in den Topf geben und 3 Minuten beim Rühren erwärmen. 


Schritt 2: Das Teigprogramm einstellen, deine restliche Zutaten dazugeben - schon knetet der Cookit was das Zeug hält und zaubert dir den besten aller Teige! Eine riesen Erleichterung beim Zubereiten von Hefeteigen jeder Art.

 

Mit dem Cookit Teigprogramm zum perfekten Ergebnis 

Wo geht der Teig am besten auf? Den richtigen Ort zu finden, an dem dein Hefeteig schön ruhen kann, ist gar nicht so einfach. Hefe mag es warm, aber auch nicht zu warm. Wärmer als 40 °C sollte Hefe nicht werden, dann aktiviert sie sich nicht und dein Teig fällt ein. Zum Glück eilt der Cookit zur Rettung. Mit deinem Automatikprogramm: Teig gehen lassen, kannst du diesen bei angenehmen 37 °C für 1 Stunde gehen lassen.

 

Dein Hefeteig möchte trotz aller Bemühungen nicht richtig aufgehen?

Mit diesen Punkten kannst du überprüfen, woran dies liegen könnte und wie du es am besten beheben kannst:

 

  • Hat dein Teig einen zu hohen Fett- oder Salzgehalt?

Solltest du zu viel Salz oder Fett in deinen Teig eingearbeitet haben, kannst du probieren, mit mehr Zucker dagegen zu wirken. Knete den Teig erneut durch und lass ihn an einem warmen Ort erneut gehen. 

 

  • War dein Teig zu hoher Hitze ausgesetzt?

Sollte dein Teig auf der Heizung oder an einem sehr warmen Ort gestanden haben, kann es sein, dass das die Hefepilze nicht vertragen haben. Daher solltest du den Teig in deinem Cookit bei konstanten 37 °C gehen lassen. 

 

Die besten Hefeteigrezepte

Hefebrezeln mit Hagelzucker

Diese Brezeln eignen sich perfekt zum Sonntags-Frühstück und schmecken mit und ohne Aufstrich einfach himmlisch. Zum Rezept

Hefebrezeln mit HagelzuckerFoto: Ira Leoni

 Erdbeer-Rhabarber-Hefeschnecken 

Diese leckeren Hefeschnecken sind ihren Aufwand wert - fruchtig und süß. Perfekt als Nachmittagssnack oder zum Kaffeetrinken geeignet! Zum Rezept 

Erdbeer-Rhabarber-HefeschneckenFoto: Ira Leoni

Bärlauchbaguette

Was gibt es besseres, als ein frisch gemachtes Bärlauch-Baguette? Der sogenannte Waldknoblauch verleiht dem Hefegebäck eine besonders aromatische Note. Zum Rezept

BärlauchbaguetteFoto: Kathrin Knoll

Pizzateig 

Aus Mehl, Wasser, Hefe und Salz wird mit dem Cookit die perfekte Grundlage für deine Pizza. In nur 38 Minuten inklusive Gehzeit ist dein Pizzateig fertig.  Zum Rezepte

Pizzateig auf einer bemehlten Arbeitsfläche.Foto: BSH

Graubrot, im Glas gebacken 

Diese aromatischen kleinen Graubrote schmecken nicht nur hervorragend, sondern machen sich eingeweckt wunderbar als Geschenk. Zum Rezept

Graubrot, im Glas gebackenFoto: Kathrin Knoll

Mehr hilfreiche Tipps und eine Schritt-für-Schritt Anleitungen findest du in unserer Kochwerkstatt zum Klassischen Hefezopf. In unserer Sammlung Backen mit Hefe findest du noch mehr süße und deftige Rezepte zur Inspiration. Wir wünschen dir viel Spaß bei der Zubereitung!

Newsletter

Du willst über alle Neuigkeiten zum Cookit informiert werden?

Newsletter bestellen