Wikingertopf mit Blumenkohlstampf und glasierten Karotten

Wikingertopf mit Blumenkohlstampf und glasierten Karotten
Fleisch & Geflügel
Wikingertopf mit Blumenkohlstampf und glasierten Karotten
Wikingertopf mit Blumenkohlstampf und glasierten Karotten

Wärmender Wikingertopf mit Hackbällchen, karamellisierten Karotten und feinem Stampf.

Unser Tipp: Du kannst die Hackbällchen auch aus reinem Rinderfleisch herstellen.

Fleisch & Geflügel

Cookit Zubehör

Universalmesser, 3D-Rührer, Zwillings-Rührbesen, Dampfgareinsatz, Dampfgaraufsatz

Besonderes Zubehör

Bratpfanne, Schüsseln

Nährwerte

Pro Portion: 759 kcal | 35 g E | 53 g F | 41 g KH

So wird es gemacht:

  • 1Für die Hackällchen und die Sauce das Universalmesser einsetzen. 1 Zwiebel und 1 Knoblauchzehe schälen, die Zwiebel halbieren und alles in den Topf geben. Den Deckel schließen, den Messbecher einsetzen und die Zutaten (Universalmesser | Stufe 14 | 10 Sek.) zerkleinern. Das Universalmesser entnehmen und das Lebensmittel mit dem Spatel abstreifen. Die Hälfte der Zwiebelmischung entnehmen und beiseitestellen. Die Zutaten mit dem Spatel nach unten schieben.
  • 2Für die Hackbällchen das Automatikprogramm für Teige (Teigprogramm 2: Weiche Teige) auswählen. Das Universalmesser einsetzen. Darauf achten, dass das Universalmesser einrastet. Das Hackfleisch einwiegen. Das Salz, den schwarzen Pfeffer und das Paprikapulver zugeben. Den Deckel schließen und die Zutaten zu einem Teig verkneten. Das Universalmesser entnehmen und das Lebensmittel mit dem Spatel abstreifen.
  • 3Aus der Hackmasse 16 Bällchen formen. Das Rapsöl in den Topf geben. Den Deckel schließen, den Messbecher einsetzen und das Rapsöl (3D-Rührer | Stufe 1 | 180 °C | 4 Min.) erhitzen. Die Hackbällchen in dem Topf verteilen. Den Deckel schließen, den Messbecher entnehmen und die Hackbällchen (3D-Rührer | 180 °C | 2 Min.) anbraten. Dann die Hackbällchen (3D-Rührer | Stufe 2 | 180 °C | 5 Min.) weiterbraten. Den 3D-Rührer entnehmen und das Lebensmittel mit dem Spatel abstreifen. Die Hackbällchen auf dem Zwischenboden verteilen und beiseitestellen.
  • 4Für die Sauce und den Blumenkohlstampf den 3D-Rührer einsetzen. 20 g Butter in den Topf einwiegen. Das Tomatenmark und die beiseitegestellte Zwiebelmischung zugeben. Den Deckel schließen, den Messbecher entnehmen und die Zutaten (3D-Rührer | Stufe 3 | 130 °C | 2 Min.) andünsten. Den 3D-Rührer entnehmen und das Lebensmittel mit dem Spatel abstreifen.
  • 5Das Automatikprogramm für Dampfgaren (Hohe Dampfintensität) auswählen. Den Rinderfond in den Topf einwiegen. Den Dampfgareinsatz in den Topf einsetzen. Die Karotten schälen, in ca. 1 cm große Würfel schneiden und in den Dampfgareinsatz geben. Die Erbsen in den Dampfgareinsatz einwiegen. Den Dampfgaraufsatz auf den Topf setzen. Den Blumenkohl in kleine Röschen teilen und in den Dampfgaraufsatz verteilen. Den Zwischenboden mit den Hackbällchen auf den Dampfgaraufsatz legen. Den Dampfgardeckel auflegen und die Zutaten (20 Min.) dämpfen lassen. In der Zwischenzeit für die glasierten Karotten die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Mini-Karotten bei mittlerer Hitze 10 Min. andünsten. Den Zucker hinzugeben, leicht karamellisieren lassen und die Karotten in der Pfanne warm halten.
  • 6Den Dampfgaraufsatz von dem Topf nehmen und beiseitestellen. Den Dampfgareinsatz mithilfe des Spatels entnehmen und beiseitestellen.
  • 7Für die Sauce den Zwillings-Rührbesen einsetzen. Die Crème fraîche in den Topf einwiegen. Das Weizenmehl in eine separate Schüssel einwiegen, mit etwas Wasser glatt rühren und zugegeben. Den getrockneten Thymian, 1 Msp. Muskatnuss, 1/2 TL Salz und den schwarzen Pfeffer zugeben. Den Deckel schließen, den Messbecher einsetzen und die Sauce (Zwillings-Rührbesen | Stufe 4 | 95 °C | 5 Min.) köcheln lassen. Den Zwillings-Rührbesen entnehmen. Die Sauce in eine Schüssel umfüllen, mit den gedämpften Erbsen und Karottenwürfeln vermengen und mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken. Den Topf ausspülen, abtrocknen und wieder in das Gerät setzen.
  • 8Für den Blumenkohlstampf die Petersilie waschen, die Blättchen abzupfen, fein hacken und beiseitestellen. Das Universalmesser einsetzen. 20 g Butter und den Frischkäse in den Topf einwiegen. Den gegarten Blumenkohl, die Hälfte der gehackten Petersilie, 1 Msp. Muskat und 1/2 TL Salz zugeben. Den Deckel schließen, den Messbecher einsetzen und die Zutaten (Universalmesser | Stufe 16 | 15 Sek.) pürieren. Das Universalmesser entnehmen und das Lebensmittel mit dem Spatel abstreifen.
  • 9Den Wikingertopf mit Blumenkohlstampf und glasierten Karotten auf Tellern anrichten. Mit restlicher gehackter Petersilie garnieren und servieren.

Die Temperatur, bei der Wasser zu kochen beginnt, hängt von der Höhe des Wohnorts über dem Meeresspiegel ab. Um ein Überkochen zu vermeiden solltest du bei manuellen Rezepten darauf achten, bei Kochtemperaturen zwischen 93 °C und 100 °C, die Temperatur dementsprechend anzupassen. Weitere Informationen hierzu findest du in der Cookit Gebrauchsanweisung unter dem Punkt „So gelingt’s“.

20 Min.
Vorbereitungszeit
45 Min.
Kochzeit
1 Std. 5 Min.
Gesamtzeit
Mittel
Zutaten für 4 Portionen
  • Für die Hackbällchen

  • 0,5 Zwiebel, ca. 25 g
  • 0,5 Knoblauchzehe
  • 500 g Hackfleisch, gemischt
  • 1 TL Salz
  • 0,25 TL schwarzer Pfeffer, aus der Mühle
  • 0,5 TL Paprikapulver, edelsüß
  • 1 EL Rapsöl
  • Für die Sauce und den Blumenkohlstampf

  • 0,5 Zwiebel, ca. 25 g
  • 0,5 Knoblauchzehe
  • 40 g Butter
  • 1 TL Tomatenmark
  • 900 ml Rinderfond
  • 2 Karotten, à ca. 75 g
  • 150 g Erbsen, tiefgekühlt
  • 1 Blumenkohl, ca. 600 g
  • 150 g Crème fraîche
  • 40 g Weizenmehl, Type 405
  • 0,75 TL Thymian, getrocknet
  • 2 Msp. Muskatnuss, frisch gerieben
  • 1 TL Salz
  • 0,25 TL schwarzer Pfeffer, aus der Mühle
  • 5 Stängel Petersilie, frisch
  • 20 g Frischkäse
  • Für die glasierten Karotten

  • 2 EL Butter
  • 10 Mini-Karotten, à ca. 15 g
  • 1 EL Zucker

Zur Einkaufsliste