Bratapfelgelee

Bratapfelgelee
Dips & Saucen
Bratapfelgelee
Bratapfelgelee

Eine tolle, adventliche Geschenkidee für andere und sich selbst. Dieses Gericht enthält Alkohol. Eine alkoholfreie Variante findest du im Tipp.

Unser Tipp: Du kannst das Gelee auch mit Lebkuchengewürz oder Nelke verfeinern. Den Calvados kannst du für eine alkoholfreie Variante durch etwas Rumaroma ersetzen – oder lasse ihn einfach weg.

Dips & Saucen

Cookit Zubehör

3D-Rührer

Besonderes Zubehör

4 sterile Gläser à 300 ml

Nährwerte

Pro 100 g : 207 kcal | 0 g E | 0 g F | 48 g KH

So wird es gemacht:

  • 1Den 3D-Rührer einsetzen. Den Apfelsaft, den Gelierzucker und den Calvados in den Topf einwiegen. Die Zimtstange, die Vanilleschote und den Sternanis zugeben. Den Deckel schließen, den Messbecher entnehmen und die Zutaten (3D-Rührer | Stufe 5 | 97 °C | 15 Min.) erhitzen.
  • 2Den 3D-Rührer entnehmen und das Lebensmittel mit dem Spatel abstreifen. Die Zimtstange, die Vanilleschote und den Sternanis entnehmen.
  • 3Das heiße Bratapfelgelee in sterile Gläser füllen, luftdicht verschließen und vollständig abkühlen lassen.

Die Temperatur, bei der Wasser zu kochen beginnt, hängt von der Höhe des Wohnorts über dem Meeresspiegel ab. Um ein Überkochen zu vermeiden solltest du bei manuellen Rezepten darauf achten, bei Kochtemperaturen zwischen 93 °C und 100 °C, die Temperatur dementsprechend anzupassen. Weitere Informationen hierzu findest du in der Cookit Gebrauchsanweisung unter dem Punkt „So gelingt’s“.

20 Min.
Kochzeit
20 Min.
Gesamtzeit
Leicht
Zutaten für 1200g
  • Zutaten

  • 750 ml Apfelsaft
  • 500 g Gelierzucker, 2:1
  • 50 ml Calvados
  • 1 Zimtstange
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Sternanis

Zur Einkaufsliste