Wintergemüse-Rezepte für den Cookit – jetzt wird's deftig lecker

Kohl, Rüben und Wurzeln – jetzt kommt Wintergemüse in kräftige Eintöpfe, würzige Aufläufe oder Beilagen. Wärmendes Wohlfühlessen für die kalte Jahreszeit. Mit frischen saisonalen Zutaten und unserer großen Auswahl an Rezepten entstehen viele tolle Gerichte, die du in deinem Cookit zubereiten kannst. Wir zeigen dir, welches Gemüse du jetzt verwenden kannst. Los geht's:

  1. Was sind typische Wintergemüse?
  2. Tipps & Tricks für die Zubereitung von Wintergmüse im Cookit
  3. Cookit Rezeptideen für Kohl
  4. Cookit Rezeptideen für Rüben
  5. Cookit Rezeptideen für Wurzeln
von Cookit Team
Wurzelquiche in Form auf Holzbrett

Was sind typische Wintergemüse?

Das Gemüse, das ab Herbst und dann vorwiegend im Winter geerntet wird, ist kälteunempfindlich und lässt sich zum Teil durch seine Lagerfähigkeit den ganzen Winter über verzehren. Hast du gewusst, wie vielfältig und groß die Auswahl an Wintergemüse ist? Deshalb findest du hier eine Liste der erntefrischen Kraftpakete, die uns nicht nur Genuss bescheren, sondern uns dank der vielen enthaltenen Nährstoffe gut durch den im Winter bringen:

  • Grünkohl (Oktober–Februar)
  • Karotten (August–Dezember)
  • Knollensellerie (August–Dezember)
  • Kürbis (August-Dezember)
  • Lauch (Oktober–Dezember)
  • Pastinaken (September–Februar)
  • Petersilienwurzeln (November–Februar)
  • Pilze (April-November)
  • Rosenkohl (Oktober–Januar)
  • Rote Bete (Juli–Dezember)
  • Rotkohl (Oktober–Februar)
  • Schwarzwurzeln (November–Februar
  • Steckrüben (November–Februar)
  • Weißkohl (Oktober–Februar)
  • Wirsing (Oktober–Februar)

Tipps & Tricks für die Zubereitung von Wintergemüse im Cookit

  • Ruckzuck zerkleinert. Rüben, Kohl und Wurzeln sind nicht immer leicht zu schneiden. Dein Cookit übernimmt für dich ganz mühelos das Zerkleinern. Mit den Wendeschneidscheiben kannst du das Gemüse fein oder etwas gröber in Scheiben oder Raspeln schneiden. 
  • Beim Zubereiten von Roter Bete, Kürbis oder Schwarzwurzeln tritt Gemüsesaft aus, der sehr hartnäckig färbt. Trage am besten Küchenhandschuhe beim Schälen oder Zerkleinern.
  • Wenn du den typischen Geruch von Kohl beim Kochen verhindern möchtest, gib etwas Essig oder Walnüsse mit in den XL-Topf. Für den Geruch sind Schwefelverbindungen verantwortlich, die so gebunden werden.
  • Wintergemüse enthält viele Ballaststoffe, die nicht immer leicht verdaulich sind. Mit Gewürzen wie Kümmel, Fenchel, Anis und Ingwer werden Kohl, Rüben und Wurzelgemüse wie Schwarzwurzeln bekömmlicher.

Cookit Rezeptideen für Kohl

Das blättrige Wintergemüse gehört zum Winter wie Schnee zu Weihnachten. Es gibt Kohl in zahlreichen Varianten - grün und weiß, groß und klein, herzhaft und zart. Die meisten Sorten sind ebenso kalorienarm wie nährstoffreich und du kannst sie auch roh genießen. Entdecke unsere raffinierten Rezeptideen mit Kohl für deinen Cookit

Detox-Kohl-Eintopf

Dieser pikante und wärmende Sattmacher ist pures Löffelglück. Er schmeckt mit leicht süßlichem Weißkohl und einer extra Portion buntem Gemüse an kalten Wintertagen einfach köstlich. Hier geht's zum Cookit Rezept für Detox-Kohl-Eintopf.

Detox-Kohl-EintopfFoto: BSH

Alles über Grünkohl und die besten Cookit Rezepte der Saison erfährst du in unserem Artikel über das grüne Nährstoffwunder.

Cookit Rezeptideen für Rüben

Steckrübe, Sellerie oder Rote Bete haben‘s in sich. Sind die Rüben erst mal geschält, geben sie ihr feines, herzhaftes und leicht herbes Aroma frei. Jetzt im Winter sind die lagerfähigen Rüben ein Highlight auf dem Teller. Besonders aromatisch schmecken sie aus dem Dampfgareinsatz deines Cookit, als Beilage, hauchdünnes Carpaccio oder cremiger Aufstrich.

Rote-Bete-Aufstrich mit Meerrettich

Der Rote-Bete-Aufstrich ist durch den Meerrettich leicht scharf und würzig und passt perfekt zu einer deftigen Brotzeit. Benutze beim Schälen Einmalhandschuhe, da der Saft der Roten Bete stark abfärbt. Tipp: Sollte doch einmal etwas daneben gegangen sein, hilft Zitronensaft beim Entfernen der Flecken. Hier geht's zum Cookit Rezept für Rote-Bete-Aufstrich mit Meerrettich.

Rote-Bete-Aufstrich im Glas mit Messer und Stück BaguetteFoto: BSH

Rezeptideen für Wurzeln

Alle wichtigen Nährstoffe der Pflanze stecken in der Wurzel. Wir ziehen Pastinake, Karotte, Petersilienwurzel, Schwarzwurzel und Co. aus der Erde ans Licht, denn sie sind vielseitig und schmecken in Suppen oder einer Quiche. Wurzelgemüse brauchst du übrigens nicht unbedingt schälen, sondern kannst sie ganz einfach kräftig abbürsten und waschen. 

Bunte Wurzelquiche

Pastinaken, Karotten oder Petersilienwurzel – hier kannst du deine wurzeligen Lieblinge bunt kombinieren. Zudem kommt die schmackhafte, glutenfreie und farbenfrohe Quiche ganz ohne Mehl aus. Hier geht's zum Cookit Rezept für bunte Wurzelquiche.

Wurzelquiche in Form auf HolzbrettFoto: Tina Bumann

Du kannst gar nicht genug von Rotkohl, Steckrüben, Wirsing, Kürbis und Co. bekommen? In unserem Wochenplan Wintergemüse findest du viele weitere tolle Rezepte. Viel Spaß beim Kochen!