Food-Trends - mit deinem Cookit immer up to date

Jedes Jahr entwickeln sich neue Food-Trends, die viele Menschen begeistern. Manche tauchen nur kurz auf und verschwinden dann wieder von der Bildfläche. Andere Trends, wie zum Beispiel Chiasamen zum Frühstück oder Grünkohl in Smoothies, etablieren sich zu echten Evergreens. Wir zeigen dir hier die wichtigsten Food-Trends des Jahres und die dazu passenden Cookit-Rezepte.

 

von Cookit Team
Ein Stück veganer Schokokuchen auf einem Teller.

Das Jahr 2022 steht beim Thema Food-Trends für Klimaschutz. Zero Waste und Local Food sind wichtige Schlagwörter:

  • Zero Waste bezeichnet zum einen verpackungsfreies Einkaufen und zum anderen den bewussten Umgang mit Lebensmitteln. Man ist bedacht, keine Zutaten zu verschwenden oder wegzuwerfen. Daher wählt man seine Rezepte für die Woche bewusst aus, um Reste zu vermeiden oder zu verwerten. 
  • Local Food - ein umfangreicher Begriff für Lebensmittel, die in deiner Region direkt vom Erzeuger produziert werden. So werden weite Transportwege vermieden. 
  • Plantbased: Statistiken zeigen: Fleischesser belasten das Klima stärker als Vegetarier. Am umweltverträglichsten ist auf Grundlage der CO₂-Werte die vegane Ernährung, denn sie kommt auf den niedrigsten Emissionswert.

Echte Trendsetter - von Low Carb-Brot bis zu Omas Gulasch

Low Carb-Brot

Ein wichtiger Trend ist die Low Carb-Ernährung mit weniger Kohlenhydraten. Besonders beliebt ist das Backen ohne Mehl, um auf Weizen und die darin enthaltenen Carbs zu verzichten. Low Carb-Brote sind stattdessen voll mit guten Ballaststoffen, reich an Eiweiß und sorgen für ein längeres Sättigungsgefühl. Unser Cookit-Rezept kommt sogar ohne Hefe aus, der Teig ist in nur 5 Minuten zubereitet und kann dann ab in den Ofen. Zum Rezept

Low-Carb-BrotFoto: Désirée Peikert

Backen - vegan und ohne Zucker

Auch in 2022 wächst das Interesse an rein pflanzlicher Ernährung. Um als Veganer nicht auf Süßes verzichten zu müssen, ist veganes Backen ein großes Trendthema. Im Fokus steht allerdings nicht nur der Verzicht auf tierische Produkte, sondern auch auf industriellen, weißen Zucker. Unser Cookit-Rezept für einen veganen Schokokuchen wird mit Avocado und Agavendicksaft zubereitet. Schon Probiert? Zum Rezept

Ein Stück veganer Schokokuchen auf einem Teller.Foto: BSH

Miso - japanische Würzpaste

Miso klingt vielleicht für den ein oder anderen noch exotisch. Doch die japanische Würzpaste schleicht sich so langsam aber sicher in unsere Küchen ein. Sie wird aus Reis und Sojabohnen durch Fermentation hergestellt und beinhaltet viele Probiotika. Dieses Jahr findet man Rezepte mit Miso-Paste wie Sand am Meer, daher haben wir für dich natürlich auch etwas für deinen Cookit entwickelt: wie wäre es mal mit Miso-Lachs, Pak Choi und Sesam-Reis? Zum Rezept

Miso-Lachs mit Sesam-ReisFoto: Tina Bumann

Hibiskusblüten

Du kennst Hibiskus wahrscheinlich nur als roten Tee? 2022 soll mehr aus den Hibiskusblüten werden - sie tauchen in immer mehr Produkten wie zum Beispiel Joghurt oder Eis auf und eignen sich besonders gut, um ausgefallene, neue Cocktails zu mixen. Auch Hibiskusblüten-Salz oder Hibiskus-Gelee wird dieses Jahr auf dem Radar erscheinen. Für deinen Cookit haben wir hier ein Rezept für eine erfrischende, spritzige Limonade mit Hibiskus. Zum Rezept

Zitronen-Pomelo-Limonade in Cocktailgläsern.Foto: BSH

Back to the roots

Bunte Buddha-Bowls und cremigen Chiapudding kennen wir mittlerweile und sie sind auch immer noch im Trend. Doch dieses Jahr macht sich die Sehnsucht nach traditionellen Gerichten breit. Der Wunsch, nicht nur bei Oma ein gutes Gulasch zu genießen, sondern es selbst zubereiten zu können, wird lauter. Kein Problem, denn mit deinem Cookit gelingen dir traditionelle Speisen wie zum Beispiel Sauerbraten-Gulasch mit Kartoffelklößen kinderleicht. Zum Rezept

Aromatisches Sauerbraten-Gulasch mit KartoffelklößenFoto: BSH

Local Food

Um dem Klimawandel entgegenzuwirken und etwas Gutes für die Umwelt zu tun, entsteht in diesem Jahr der Food-Trend, exotische Produkte durch lokale Alternativen zu ersetzen. So wird durch deutlich verkürzte Transportwege eine Menge CO₂ eingespart. Chiasamen, die in Südamerika angebaut werden, lassen sich ideal durch Leinsamen ersetzen, die deutlich kürzere Wege zu uns in den Supermarkt haben. Sonnenblumen- und Kürbiskerne werden auch in Deutschland angebaut und sind daher in diesem Jahr ein absolutes Trend-Food. Zaubere dir mit deinem Cookit zum Beispiel einen Pumpernickel im Glas, der mit Roggen, Sonnenblumenkernen und Leinsamen zubereitet wird. Zum Rezept

Pumpernickel im Glas, daneben ein Brot in Scheiben geschnitten.Foto: Sophia Handschuh

Wenn du noch etwas stöbern magst, schau dich doch mal in unserer Sammlung für die besten Frühstücks-Bowls um. Oder wie wäre es mit Clean-Eating und noch mehr  veganen Rezepten? Wir wünschen dir in deiner Cookit-Küche viel Spaß beim Ausprobieren!

 

 

Newsletter

Du willst über alle Neuigkeiten zum Cookit informiert werden?

Newsletter bestellen