Schwäbischer Spätzlesalat

Schwäbischer Spätzlesalat
Fleisch & Geflügel
Schwäbischer Spätzlesalat
Schwäbischer Spätzlesalat

Den Titel unseres Rezepts dreimal hintereinander ohne Zungenknoten ausgesprochen? Dann hast du das Schwierigste schon geschafft! Der Rest ist easy-peasy.

Unser Tipp: Statt Wiener Würstchen kannst du auch 200 g Fleischwurst am Stück verwenden.

Fleisch & Geflügel

Cookit Zubehör

Zwillings-Rührbesen, Zerkleinerungsaufsatz

Besonderes Zubehör

Kochtopf

Nährwerte

Pro Portion: 501 kcal | 21 g E | 24 g F | 48 g KH

So wird es gemacht:

  • 1In einem Kochtopf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Die Spätzle nach Packungsangabe im kochenden Salzwasser al dente garen. In der Zwischenzeit mit dem nächsten Schritt fortfahren. Den Zwillings-Rührbesen einsetzen. Gemüsebrühe, Sonnenblumenöl und hellen Balsamicoessig in den Topf einwiegen. Salz, schwarzen Pfeffer und Zucker zugeben. Den Deckel schließen, den Messbecher einsetzen und die Zutaten (Zwillings-Rührbesen | Stufe 6 | 20 Sek.) vermengen. Den Zwillings-Rührbesen entnehmen.
  • 2Die Frühlingszwiebeln in ca. 10 cm lange Stücke schneiden. Den Zerkleinerungsaufsatz mit der Wendeschneidscheibe, dünne Seite nach oben, einsetzen. Darauf achten, dass der Zerkleinerungsaufsatz einrastet. Den Deckel schließen und Frühlingszwiebeln, Radieschen und Wiener Würstchen nacheinander (Zerkleinerungsaufsatz | Stufe 9) in dünne Scheiben schneiden. Den Zerkleinerungsaufsatz entnehmen. Den geriebenen Emmentaler einwiegen. Die Spätzle abgießen, abtropfen lassen und ca. 5 Min. abkühlen lassen. Den Gemüse-Würstchen-Mix in eine Salatschüssel umfüllen, die Spätzle zugeben und alles vermengen. Den schwäbischen Spätzlesalat mit einigen Röstzwiebeln garnieren und servieren.

Die Temperatur, bei der Wasser zu kochen beginnt, hängt von der Höhe des Wohnorts über dem Meeresspiegel ab. Um ein Überkochen zu vermeiden solltest du bei manuellen Rezepten darauf achten, bei Kochtemperaturen zwischen 93 °C und 100 °C, die Temperatur dementsprechend anzupassen. Weitere Informationen hierzu findest du in der Cookit Gebrauchsanweisung unter dem Punkt „So gelingt’s“.

8 Min.
Vorbereitungszeit
13 Min.
Kochzeit
21 Min.
Gesamtzeit
Leicht
Zutaten für 6 Portionen
  • Zutaten

  • 800 g Spätzle, frisch, aus dem Kühlregal
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 60 ml Sonnenblumenöl
  • 60 ml heller Balsamicoessig
  • 1,5 TL Salz
  • 1 TL schwarzer Pfeffer, aus der Mühle
  • 0,5 TL Zucker
  • 3 Frühlingszwiebeln, à ca. 30 g
  • 1 Bund Radieschen
  • 3 Wiener Würstchen, à ca. 70 g
  • 150 g Emmentaler, gerieben, alternativ Gouda
  • Außerdem

  • Salz, für das Nudelwasser
  • Röstzwiebeln, zum Garnieren

Zur Einkaufsliste