Frühlingsbrot mit frischem Kräuterquark

Frühlingsbrot mit frischem Kräuterquark Desserts & Backen
Frühlingsbrot mit frischem Kräuterquark

Ein frisches, selbst gebackenes Brot überzeugt bei jedem Brunch und schmeckt wunderbar in Kombination mit dem Kräuterquark!

Unser Tipp: Das Frühlingsbrot schmeckt auch als Beilage zu Suppen und anderen Aufstrichen!

Desserts & Backen

Cookit Zubehör

Universalmesser, Zerkleinerungsaufsatz

Besonderes Zubehör

Sieb, Kastenform (25 cm Länge)

Nährwerte

Pro Scheibe: 175 kcal | 9 g E | 4 g F | 28 g KH

Rezept laden und loskochen

So wird es gemacht:

  • 1Die Karotte schälen. Den Zerkleinerungsaufsatz mit der Wenderaspelscheibe, grobe Seite nach oben, einsetzen. Den Deckel schließen und die Karotte sowie Zucchini (Zerkleinerungsaufsatz | Stufe 6) grob raspeln. Den Zerkleinerungsaufsatz entnehmen, das Gemüse umfüllen und durch ein Sieb kräftig ausdrücken, abtropfen lassen und beiseitestellen.
  • 2Das Universalmesser einsetzen. Das Wasser und die Hefe in den Topf einwiegen. Den Honig zugeben, den Deckel schließen, den Messbecher einsetzen und die Zutaten (Universalmesser | Stufe 3 | 37 °C | 2 Min.) erwärmen.
  • 3Das Automatikprogramm für Teige (Teigprogramm 2: Weiche Teige) auswählen. Das Dinkelvollkornmehl, das Weizenmehl und die Kernmischung einwiegen. Das abgetropfte Gemüse und das Salz zugeben. Den Deckel schließen, den Messbecher einsetzen und die Zutaten zu einem Teig verkneten. Das Universalmesser entnehmen und das Lebensmittel mit dem Spatel abstreifen.
  • 4Das Automatikprogramm für Teige (Teig gehen lassen) auswählen. Den Deckel schließen und den Teig (Ohne Werkzeug | 37 °C | 45 Min.) gehen lassen. Inzwischen eine Kastenform mit etwas Butter fetten.
  • 5Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und in die Form geben. Den Brotteig weitere 15 Min. gehen lassen und den Backofen je nach Herstellerangaben vorheizen: Ober-/Unterhitze: 200 °C.
  • 6Inzwischen den Topf und das Universalmesser spülen, abtrocknen und den Topf wieder in das Gerät einsetzen.
  • 7Das Universalmesser einsetzen. Den Schnittlauch, den Dill und die Petersilie waschen, trocken schütteln, in grobe Röllchen schneiden bzw. die Blättchen abzupfen und in den Topf geben. Den Deckel schließen, den Messbecher einsetzen und die Kräuter (Universalmesser | Stufe 18 | 10 Sek.) zerkleinern. Die Zutaten mit dem Spatel nach unten schieben, den Deckel schließen und die Kräuter (Universalmesser | Stufe 18 | 10 Sek.) erneut zerkleinern. Die Zutaten mit dem Spatel nach unten schieben.
  • 8Den Magerquark und die Sahne in den Topf einwiegen. Salz, Pfeffer und Zucker zugeben. Den Deckel schließen und den Kräuterquark (Universalmesser | Stufe 5 | 20 Sek.) vermengen. Das Universalmesser entnehmen und das Lebensmittel mit dem Spatel abstreifen. Den Kräuterquark in eine Schüssel umfüllen und kalt stellen.
  • 9Die Oberfläche des Brotes mit etwas Wasser bepinseln, dann mehrmals schräg einschneiden. Das Frühlingsbrot wie angegeben backen: Einschubhöhe 3 (mittig), Ober-/Unterhitze: 200 °C, Backzeit: ca. 50–60 Min. Das Brot aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Dann aus der Form lösen, aufschneiden und mit dem frischen Kräuterquark servieren.

Newsletter

Du willst über alle Neuigkeiten zum Cookit informiert werden?

Newsletter bestellen
Leicht
Zutaten für 1 Laib à 16 scheiben
  • Für das Brot

  • 1 Karotten, ca. 130 g
  • 1 Zucchini, ca. 150 g
  • 375 ml Wasser
  • 20 g Hefe, frisch
  • 1 EL Honig
  • 250 g Dinkelvollkornmehl
  • 250 g Weizenmehl, Type 405
  • 100 g Kernmischung, z. B. Sesam, Kürbis-, Sonnenblumen-, Pinienkerne
  • 1 TL Salz
  • Für den Kräuterquark

  • 0,5 Bund Schnittlauch, frisch
  • 0,5 Bund Dill, frisch
  • 0,5 Bund Petersilie, frisch
  • 250 g Magerquark, unter 10 % Fett i. Tr.
  • 50 ml Sahne
  • 0,5 TL Salz
  • 3 Prise schwarzer Pfeffer, aus der Mühle
  • 1 Prise Zucker
  • Außerdem

  • Butter zum Fetten der Form
  • Weizenmehl zum Bearbeiten