Butterkuchen mit Hefeteig

Butterkuchen mit Hefeteig
Desserts & Backen
Butterkuchen mit Hefeteig
Butterkuchen mit Hefeteig

Dieser megafluffige Klassiker begeistert in der Hefe-Variante mit seiner lockerflockigen Konsistenz.

Desserts & Backen

Cookit Zubehör

Universalmesser

Besonderes Zubehör

Backblech mit hohem Rand

Nährwerte

Pro Stück: 310 kcal | 4 g E | 22 g F | 23 g KH

Saftiger Butterkuchen - mit deinem Cookit gelingt er immer

Ein absolutes Muss ist unser super saftiger und lockerluftiger Butterkuchen vom Blech

Der schmeckt wie von Oma Groß und Klein und geht einfach zu jeder Gelegenheit weg wie warme Semmel. 

Was ist Butterkuchen?

Butterkuchen ist ein beliebter Bestandteil der norddeutschen Kaffeetafel und von hier auch nicht mehr wegzudenken. Aber nicht nur dort, sondern auch in Dänemark und Süddeutschland findet man ihn gerne in der häuslichen Küche zu Familienfeiern, Geburtstagen oder auch Taufen und ist unter anderem unter Zuckerkuchen bekannt. Butterkuchen ist ein Blechkuchen aus Hefeteig, der mit Butter, Zucker und häufig auch mit Mandelblättchen belegt in den Ofen kommt. Die Butterflocken bilden beim Backen auf dem Teig die typischen Kuhlen aus und machen ihn besonders saftig. 

Butterkuchen mit dem Cookit wie vom Bäcker

Saftiger Butterkuchen mit Mandeln auf einem Backblech. Foto: BSH/ Kathrin Knroll

Im Cookit ist der Teig für den Butterkuchen mit dem Teigprogramm für weiche Teige schnell und einfach zubereitet. Mit dem Automatikprogramm Teig gehen lassen musst du dir nun auch keine Sorgen mehr darum machen, ob dein Teig richtig auf geht. Mit den konstanten 37 °C im Cookit wird dein Teig zu einem megaluftigen Erlebnis. Anschließend verteilst du den Teig auf dem vorbereiteten Backblech und lässt ihn abgedeckt weitere 10 Minuten gehen.

Verteile deine Butterflocken im regelmäßigem Abstand auf deinem Butterkuchenteig. Foto: BSH/ Kathrin Knoll

Nun die Butter in Flöckchen teilen und mit regelmäßigem Abstand in den Teig drücken. 

Anschließend verteilst du auf dem Teig Zucker und Mandelblättchen gleichmäßig und ab in den Ofen!
Probiere auch unseren sommerlichen Aprikosen-Butterkuchen mit Mohnflecken aus.

Warum geht mein Butterkuchen nicht auf

Der einfachste Butterkuchen, der immer gelingt. Selbst wenn dein Butterkuchen mal nicht nach Plan aufgehen sollte, kannst du mit diesen Tricks das Problem ganz einfach selbst beheben:

Hat dein Teig einen zu hohen Fett- oder Salzgehalt?

Sollte zu viel Salz oder Fett in deinen Teig eingearbeitet sein, kannst du probieren, mit mehr Zucker dagegen zu wirken. Knete den Teig erneut durch und lasse ihn in deinem Cookit erneut gehen. 

War dein Teig zu hoher Hitze ausgesetzt?

Du solltest deinen Teig immer im Cookit bei konstanten 37 ° C gehen lassen. Auf der Heizung oder an einem sehr warmen Ort kann es sein, dass der Hefepilz es zu warm hat und das nicht verträgt. 

Wie kann ich meinen Butterkuchen frisch halten?

Butterkuchen bleibt schön saftig, wenn er luftdicht verpackt ist.Foto: BSH/ Kathrin Knoll

Besonders bei Gebäck mit frischer Hefe neigt der Teig dazu, schnell auszutrocknen, egal wie saftig und luftig er am Anfang ist. Um deinen Butterkuchen lange frisch und saftig zu halten, solltest du ihn nicht lange an der Luft stehen lassen, sondern luftdicht verpacken, um ihn vor dem Austrocknen zu schützen. Er kann im Kühlschrank oder auch im Gefrierschrank aufbewahrt werden. Nach dem Einfrieren kann der Kuchen bei niedrigen 100 °C für 10 Minuten im Ofen wieder aufgetaut werden.

So wird es gemacht:

  • 1Für den Teig das Universalmesser einsetzen. Die Milch, den Zucker und die Hefe in den Topf einwiegen. Den Deckel schließen, den Messbecher einsetzen und die Zutaten (Universalmesser | Stufe 5 | 37 °C | 3 Min.) erwärmen. Das Automatikprogramm für Teige (Teigprogramm 2: Weiche Teige) auswählen. Das Weizenmehl und die Butter in Stücken einwiegen, das Salz zugeben. Den Deckel schließen und die Zutaten zu einem Teig verkneten. Das Universalmesser entnehmen und das Lebensmittel mit dem Spatel abstreifen. "
  • 2Das Automatikprogramm für Teige (Teig gehen lassen) auswählen. Den Deckel schließen, den Messbecher einstetzen und den Teig (Ohne Werkzeug | 37 °C | 30 Min.) gehen lassen. Ein Backblech mit hohem Rand mit etwas Butter einfetten. Den Teig auf das Backblech geben und mit dem Spatel verteilen. Dann abgedeckt weitere 10 Min. gehen lassen. Den Backofen je nach Herstellerangaben vorheizen: Ober-/Unterhitze: 190 °C.
  • 3Für den Belag die Butter in Flöckchen in den Teig drücken. Den Zucker und die Mandelblättchen gleichmäßig über den Kuchen streuen. Den Kuchen wie angegeben backen: Einschubhöhe 3 (mittig), Ober-/ Unterhitze: 190 °C, Backzeit: ca. 25 Min. Den Butterkuchen mit Hefeteig aus dem Backofen nehmen, kurz abkühlen lassen und servieren. "

Die Temperatur, bei der Wasser zu kochen beginnt, hängt von der Höhe des Wohnorts über dem Meeresspiegel ab. Um ein Überkochen zu vermeiden solltest du bei manuellen Rezepten darauf achten, bei Kochtemperaturen zwischen 93 °C und 100 °C, die Temperatur dementsprechend anzupassen. Weitere Informationen hierzu findest du in der Cookit Gebrauchsanweisung unter dem Punkt „So gelingt’s“.

15 Min.
Vorbereitungszeit
1 Std. 7 Min.
Kochzeit
1 Std. 22 Min.
Gesamtzeit
Leicht
Zutaten für 20 Stücke
  • Für den Teig

  • 500 ml Milch
  • 80 g Zucker
  • 40 g Hefe, frisch
  • 500 g Weizenmehl, Type 405
  • 40 g Butter, weich
  • 1 TL Salz
  • Für den Belag

  • 180 g Butter
  • 180 g Zucker
  • 80 g Mandelblättchen
  • Außerdem

  • Butter, zum Fetten

Zur Einkaufsliste