Kleine Apfel-Nuss-Quarkstollen

Kleine Apfel-Nuss-Quarkstollen
Desserts & Backen
Kleine Apfel-Nuss-Quarkstollen
Kleine Apfel-Nuss-Quarkstollen

Das typische Weihnachtsgebäck in handlicher Variante - perfekt auch zum Verschenken. Die Zubereitung erfolgt an zwei aufeinanderfolgenden Tagen.

Unser Tipp: Anstelle von kleinen Quarkstollen könnt ihr auch einen großen Quarkstollen zubereiten, verlängert dann entsprechend die Backzeit.

Desserts & Backen

Cookit Zubehör

Universalmesser

Besonderes Zubehör

Zitronenreibe, Zitronenpresse, Backblech, Backpinsel, Kochtopf

Nährwerte

Pro Stück: 1326 kcal | 26 g E | 56 g F | 183 g KH

Rezept laden und loskochen

So wird es gemacht:

  • 1Am Vortag für die Fruchtmischung das Universalmesser einsetzen. Die Apfelringe, das Orangeat und Zitronat in den Topf einwiegen. Den Deckel schließen, den Messbecher einsetzen und die Zutaten (Universalmesser | Stufe 14 | 10 Sek.) zerkleinern. Das Universalmesser entnehmen und das Lebensmittel mit dem Spatel abstreifen. Die Fruchtmischung in eine Schüssel umfüllen. Die Rosinen in die Schüssel zur Fruchtmischung einwiegen, vermengen und beiseitestellen.
  • 2Das Universalmesser einsetzen und die Walnusskerne in den Topf einwiegen. Den Deckel schließen, den Messbecher einsetzen und die Walnusskerne (Universalmesser | Stufe 14 | 5 Sek.) zerkleinern. Das Universalmesser entnehmen und das Lebensmittel mit dem Spatel abstreifen. Die zerkleinerten Walnüsse bei offenem Deckel (Ohne Werkzeug | 200 °C | 8 Min.) anrösten. Die zerkleinerten Walnüsse in die Schüssel zu der Fruchtmischung geben.
  • 3Den 3D-Rührer einsetzen. Die Vanilleschote längs halbieren, das Mark herauslösen und beides in den Topf geben. Die Orange heiß abwaschen, trocknen, die Schale fein abreiben, den Saft auspressen und in den Topf geben. Den Apfelsaft und den Honig einwiegen. Das Bittermandelaroma zugeben. Den Deckel schließen und die Zutaten (3D-Rührer | Stufe 3 | 100 °C | 3 Min.) erhitzen. Den 3D-Rührer entnehmen und das Lebensmittel mit dem Spatel abstreifen. Das Apfelgemisch über die Fruchtmischung gießen und über Nacht ziehen lassen. Den Topf und den 3D-Rührer spülen und abtrocknen. Den Topf wieder in das Gerät einsetzen.
  • 4Am Backtag für den Teig das Universalmesser einsetzen. Das Automatikprogramm für Teige (Teigprogramm 1: Feste Teige) auswählen. Den Zucker, das Weizenmehl, den Quark und 115 g Butter in Stücken in den Topf einwiegen. Das Backpulver, das Pimentpulver, Salz und Zimt zugeben. Das Ei, das Kardamompulver, Gewürznelkenpulver und Sternanispulver zugeben. Den Deckel schließen, den Messbecher einsetzen und die Zutaten zu einem Teig verkneten. Das Programm nach 1 Min. 30 Sek. pausieren.
  • 5Die Vanilleschote aus der Fruchtmischung vom Vortag entnehmen. Die Fruchtmischung samt Restflüssigkeit zum Teig geben und das Teigprogramm fortsetzen. Das Universalmesser entnehmen und das Lebensmittel mit dem Spatel abstreifen. Den Teig in eine Schüssel umfüllen und abgedeckt für 1 Std. in den Kühlschrank stellen.
  • 6Den Backofen je nach Herstellerangaben auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche kneten, bis er nicht mehr klebt und in 4 Teile teilen. Die 4 Teigstücke je zu länglichen Laiben formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Je eine längliche Mulde hineindrücken. Herausstehende Rosinen oder Apfelstücke in den Teig hineindrücken.
  • 7Die Stollen im Backofen wie angegeben backen: Einschubhöhe 2 (unteres Drittel), Ober-/Unterhitze: 180 °C, Backzeit: 5 Min. Anschließend den Quarkstollen bei reduzierter Hitze weiterbacken: Einschubhöhe 2 (unteres Drittel), Ober-/Unterhitze, 150 °C, Backzeit: ca. 35-40 Min.
  • 8Kurz vor Ende der Backzeit die übrigen 60 g Butter in einem kleinen Kochtopf auf dem Kochfeld schmelzen lassen. Die warmen Quarkstollen mit der Butter einpinseln und mit der Hälfte vom Puderzucker bestäuben. Die kleinen Apfel-Nuss-Quarkstollen auskühlen lassen und mit dem restlichen Puderzucker bestäuben.

Die Temperatur, bei der Wasser zu kochen beginnt, hängt von der Höhe des Wohnorts über dem Meeresspiegel ab. Um ein Überkochen zu vermeiden solltest du bei manuellen Rezepten darauf achten, bei Kochtemperaturen zwischen 93 °C und 100 °C, die Temperatur dementsprechend anzupassen. Weitere Informationen hierzu findest du in der Cookit Gebrauchsanweisung unter dem Punkt „So gelingt’s“.

12 Std.
Vorlaufzeit
10 Min.
Vorbereitungszeit
2 Std. 5 Min.
Kochzeit
2 Std. 15 Min.
Gesamtzeit
Mittel
Zutaten für 4 Stück
  • Für die Fruchtmischung

  • 90 g Apfelringe, getrocknet
  • 20 g Orangeat
  • 20 g Zitronat
  • 90 g Rosinen
  • 90 g Walnusskerne
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Orange, unbehandelt, Bio
  • 60 ml Apfelsaft
  • 20 g Honig, flüssig
  • Bittermandelaroma, 3 Tropfen
  • Für den Teig

  • 135 g Zucker
  • 450 g Weizenmehl
  • 225 g Quark
  • 175 g Butter, in Stücken
  • 2 TL Backpulver
  • 0,5 TL Pimentpulver
  • 0,5 TL Salz
  • 0,25 TL Zimt, gemahlen
  • 1 Ei
  • 1 Msp. Kardamompulver
  • 1 Msp. Gewürznelkenpulver
  • 1 Msp. Sternanispulver
  • 50 g Puderzucker
  • Außerdem

  • Weizenmehl Type 550, zum Bearbeiten
  • Backpapier

Zur Einkaufsliste