Fischbrötchen

Fischbrötchen
Fisch & Meeresfrüchte
Fischbrötchen
Fischbrötchen

Eine saftige Fischfrikadelle mit selbstgemachter Remoulade, Salat und Zwiebeln zwischen einem knusprigen Vollkorn-Brötchen. Dieses köstliche norddeutsche Gericht kann beispielsweise durch einen frischen Kartoffelsalat ergänzt werden.

Unser Tipp: Das Beste an selbst gemachten Fischfrikadellen ist, dass sie auch kalt schmecken. Du kannst sie also am Vortag zubereiten und am nächsten Tag essen.

Fisch & Meeresfrüchte

Cookit Zubehör

Universalmesser

Nährwerte

Pro Portion: 455 kcal | 29 g E | 18 g F | 42 g KH

Rezept laden und loskochen

So wird es gemacht:

  • 1Für die Remoulade das Universalmesser einsetzen. Die Zwiebel schälen, halbieren und in den Topf geben. Dill und Petersilie waschen und trocken schütteln. Die Spitzen bzw. Blättchen abzupfen und zugeben. Den Schnittlauch waschen und trocken schütteln. In grobe Röllchen schneiden und dazugeben. Die Cornichons halbieren und zugeben. Den Deckel schließen, den Messbecher einsetzen und Zutaten (Universalmesser | Stufe 14 | 10 Sek.) zerkleinern. Die Zutaten mit dem Spatel nach unten schieben.
  • 2Die Mayonnaise und den Sahnejoghurt einwiegen. Das Salz und den schwarzen Pfeffer zugeben. Den Deckel schließen und die Zutaten (Universalmesser | Stufe 10 | 15 Sek.) vermengen. Das Universalmesser entnehmen und mit dem Spatel abstreifen. Die Remoulade umfüllen und bis zur Verwendung kalt stellen. Den Topf und das Universalmesser säubern und den Topf wieder in das Gerät einsetzen.
  • 3Für die Frikadellen das Universalmesser einsetzen. Die Zwiebel schälen, halbieren und in den Topf geben. Den Deckel schließen, den Messbecher einsetzen und die Zwiebel (Universalmesser | Stufe 14 | 10 Sek.) zerkleinern. Zwiebel mit dem Spatel nach unten schieben. Das Seelachsfilet trocken tupfen, in ca. 3 cm große Stücke schneiden und einwiegen. Das Paniermehl einwiegen. Die Eier, Fenchelsamen, den Dill, das Paprikapulver, das Salz und den schwarzen Pfeffer dazugeben. Den Deckel schließen, den Messbecher einsetzen und die Zutaten (Universalmesser | Stufe 16 | 30 Sek.) vermengen. Das Universalmesser entnehmen und mit dem Spatel abstreifen. Aus der Fischmasse 6 Frikadellen formen. Den Topf säubern und wieder in das Gerät einsetzen.
  • 4Das Rapsöl in den Topf geben. Den Deckel schließen, den Messbecher einsetzen und das Öl (Ohne Werkzeug | 160 °C | 4 Min.) erhitzen. 3 Frikadellen in den Topf legen und bei offenem Deckel (Ohne Werkzeug | 160 °C | 6 Min.) anbraten. Dabei nach der Hälfte der Zeit mit dem Spatel wenden. Die Fischfrikadellen aus dem Topf nehmen und beiseitestellen. Die übrigen 3 Frikadellen in den Topf legen und bei offenem Deckel (Ohne Werkzeug | 160 °C | 6 Min.) anbraten. Dabei nach der Hälfte der Zeit mit dem Spatel wenden.
  • 5Die Vollkorn-Dinkelbrötchen halbieren, jeweils mit 1 Salatblatt, 1 Frikadelle und etwas Remoulade belegen und die Fischbrötchen servieren.

Die Temperatur, bei der Wasser zu kochen beginnt, hängt von der Höhe des Wohnorts über dem Meeresspiegel ab. Um ein Überkochen zu vermeiden solltest du bei manuellen Rezepten darauf achten, bei Kochtemperaturen zwischen 93 °C und 100 °C, die Temperatur dementsprechend anzupassen. Weitere Informationen hierzu findest du in der Cookit Gebrauchsanweisung unter dem Punkt „So gelingt’s“.

5 Min.
Vorbereitungszeit
35 Min.
Kochzeit
40 Min.
Gesamtzeit
Mittel
Zutaten für 6 Personen
  • Für die Remoulade

  • 1 Zwiebel (ca. 50 g)
  • 2 Stängel Dill
  • 2 Stängel Petersilie
  • 0,5 Bund Schnittlauch
  • 4 Cornichons (aus dem Glas)
  • 60 ml Mayonnaise
  • 100 g Sahnejoghurt
  • 0,25 TL Salz
  • 2 Prise schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Für die Frikadellen

  • 1 Zwiebel (ca. 50 g)
  • 600 g Seelachsfilet
  • 100 g Paniermehl
  • 2 Eier
  • 0,5 TL gemahlene Fenchelsamen
  • 1 TL getrockneter Dill
  • 0,5 TL Paprikapulver, rosenscharf
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL Rapsöl
  • Außerdem

  • 6 Vollkorn-Dinkelbrötchen
  • 6 Salatblätter (z. B. Frisée- oder Blattsalat)

Zur Einkaufsliste