Einhorntorte

Einhorntorte Desserts & Backen
Einhorntorte

Deine Kinder werden Augen machen! Mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Cookit gelingt dir die Einhorntorte kinderleicht.

Unser Tipp: Die Torte braucht einiges an Vorlaufzeit, mit dem Horn und den Öhrchen sollte unbedingt schon 2 Tage vorher gestartet werden, damit der Fondant durchtrocknet. Himbeercreme und Biskuit sollten ebenfalls 1 Tag vorher hergestellt werden.

Desserts & Backen

Cookit Zubehör

Universalmesser, 3D-Rührer, Zwillings-Rührbesen

Besonderes Zubehör

2 Holzspieße, 3 Spritzbeutel mit verschiedenen Tüllen, Sieb, Springform (ø 20 cm), einige Schälchen, Fondantglätter,

Nährwerte

Pro Stück: 839 kcal | 9 g E | 52 g F | 85 g KH

So wird es gemacht:

  • 1An Tag 1 für das Horn 125 g Fondant abwiegen und zu 2 etwa 30 cm langen Strängen rollen. Die Stränge jeweils zum Ende hin so dünn wie möglich rollen. Beide dicken Enden an das Ende eines Holzspießes drücken und beide Rollen parallel um das Stäbchen drehen, bis die Rollen zu einem Horn aufgerollt sind. Das Holzstäbchen so weit herausziehen, dass es etwa 6 cm herausschaut, dabei die Fondantspiralen etwas stauchen, sodass sie sehr dicht liegen. Aus 35 g Fondant zwei Öhrchen formen. Das Horn und die Öhrchen 2 Tage trocknen lassen, anschließend mit essbarem Goldglanz vergolden.
  • 2An Tag 2 den Backofen je nach Herstellerangaben vorheizen: Ober-/Unterhitze: 180 °C. Eine Springform (ø 20 cm) mit Backpapier auslegen.
  • 3Für den Biskuit den Zwillings-Rührbesen einsetzen. Die Eier in den Topf geben und den Zucker einwiegen. Den Deckel schließen, den Messbecher einsetzen und (Zwillings-Rührbesen | Stufe 5 | 37 °C | 6 Min.) cremig aufschlagen. Vanillezucker zugeben, den Deckel schließen, den Messbecher einsetzen und (Zwillings-Rührbesen | Stufe 5 | 5 Min.) weiter aufschlagen. Den Zwillings-Rührbesen entnehmen.
  • 4Weizenmehl, Speisestärke und Backpulver in einer separaten Schüssel einwiegen und mischen. Die Mischung in den Topf geben und mit dem Spatel vorsichtig unterheben. Den Teig in die Springform füllen und wie angegeben backen: Springform auf Rost, Einschubhöhe 3 (mittig), Ober-/Unterhitze: 180 °C, Backzeit: 35 Min. Den Biskuit auskühlen lassen. Inzwischen den Topf ausspülen und abtrocknen. Den Topf wieder in das Gerät einsetzen.
  • 5Für die Himbeercreme den 3D-Rührer einsetzen. Die Himbeeren und den Zucker einwiegen. Den Deckel schließen, den Messbecher einsetzen und Himbeeren und Zucker (3D-Rührer | Stufe 5 | 100 °C | 4 Min.) erhitzen. Den 3D-Rührer entnehmen und das Lebensmittel mit dem Spatel abstreifen. Die Himbeermasse umfüllen. Den Topf ausspülen und abtrocknen. Den Topf wieder in das Gerät einsetzen.
  • 6Das Universalmesser einsetzen und die weiße Schokolade in Stücken einwiegen. Den Deckel schließen, den Messbecher einsetzen und die Schokolade (Universalmesser | Stufe 18 | 10 Sek.) zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben. Die Butter einwiegen. Den Deckel schließen, den Messbecher einsetzen und die Butter (Universalmesser | Stufe 5 | 50 °C | 6 Min.) schmelzen lassen. Die abgekühlten Himbeeren durch ein Sieb passieren, in den Topf zugeben und (Universalmesser | Stufe 7 | 20 Sek.) mischen. Die Creme bis zum nächsten Tag kalt stellen. Den Biskuit aus der Springform nehmen, umdrehen, waagerecht in 3 Teile schneiden und abgedeckt bis zum nächsten Tag ruhen lassen.
  • 7An Tag 3 für die Buttercreme den Zwillings-Rührbesen einsetzen. Die Eiweiße in den Topf geben und den Zucker einwiegen. Den Deckel schließen, den Messbecher einsetzen und (Zwillings-Rührbesen | Stufe 1 | 80 °C | 3 Min.) verrühren. Den Deckel schließen, den Messbecher einsetzen und (Zwillings-Rührbesen | Stufe 5 | 10 Min.) steif schlagen. Die Masse bei Raumtemperatur abkühlen lassen. Die Butter in eine separate Schüssel einwiegen. Die Butter in drei Teilen nacheinander in den Topf geben, den Deckel schließen, den Messbecher einsetzen und jeweils (Zwillings-Rührbesen | Stufe 4 | 1 Min.) unterrühren. Den Vanillezucker zugeben, den Deckel schließen, den Messbecher einsetzen und (Zwillings-Rührbesen | Stufe 5 | 3 Min.) unterrühren.
  • 8360 g Buttercreme in eine separate Schüssel abwiegen. Diese auf drei Schälchen gleichmäßig aufteilen. Je einen Tropfen lila, rote und blaue Lebensmittelfarbe zugeben und die Cremes in Spritzbeutel mit Tüllen nach Wahl füllen. Den unteren Biskuitboden mit einem Teil der ungefärbten Buttercreme bestreichen, dann mit der Hälfte der Himbeercreme bestreichen. Bei der Himbeercreme immer 1 cm zum Rand frei lassen, da sie die Fondantdecke sonst durchfeuchten würde. Den mittleren Boden mit einem Teil der ungefärbten Buttercreme bestreichen und mit der Cremeseite auf den unteren Boden setzen. Oberseite mit einem Teil der ungefärbten Buttercreme, dann mit der restlichen Himbeercreme bestreichen. Den oberen Boden von der unteren Seite mit einem Teil der ungefärbten Buttercreme bestreichen und auf die Torte setzen. Die Torte mit der ganzen restlichen ungefärbten Buttercreme bestreichen.
  • 9Die Fondantdecke aufrollen und mit der schönen Seite nach außen die Torte eindecken. Seiten sanft andrücken, dabei Fondant nach unten ziehen und ggf. glätten. Die Augen mit Zuckerschrift aufmalen, die Ohren und das Horn aufsetzen. Die Mähne aus der bunten Buttercreme aufspritzen. Die Torte bis zum Servieren kühlen.

Newsletter

Du willst über alle Neuigkeiten zum Cookit informiert werden?

Newsletter bestellen
2 Tage
Vorlaufzeit
20 Min.
Vorbereitungszeit
3 Std. 10 Min.
Kochzeit
3 Std. 30 Min.
Gesamtzeit
Leicht
Zutaten für 12 Stücke
  • Für Horn und Ohren

  • 160 g weißer Fondant
  • essbarer Goldglanz oder Goldfarbe
  • Für den Biskuit

  • 6 Eier
  • 240 g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 130 g Mehl Type 405
  • 100 g Stärke
  • 10 g Backpulver
  • Für die Creme

  • 100 g Himbeeren
  • 30 g Zucker
  • 100 g weiße Schokolade, in Stücken
  • 40 g weiche Butter
  • Für die Buttercreme

  • 7 Eiweiß
  • 350 g Zucker
  • 580 g sehr weiche Butter, in Stücken
  • 3 TL Vanilleextrakt
  • 1 weiße Fondantdecke
  • schwarze Zuckerschrift
  • ote. rote. gelbe und blaue Lebensmittelfarbe