Champagner- Cake-Pops

Champagner- Cake-Pops Desserts & Backen
Champagner- Cake-Pops

Diese herrlichen süßen Cake-Pops sind ein wahrer Hingucker und überzeugen mit einer glamourösen Champagner-Note.

Unser Tipp: Den Kuchen und das Gelee kann man gut bereits am Vortag zubereiten.

Desserts & Backen

Cookit Zubehör

Universalmesser, 3D-Rührer

Besonderes Zubehör

Kastenform (16 cm), Frischhaltefolie, Backpapier, flacher Teller, Gläser, Holzspieße

Nährwerte

Pro Portion: 243 kcal | 2 g E | 12 g F | 30 g KH

So wird es gemacht:

  • 1Den Backofen je nach Herstellerangaben auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Kastenform einfetten.
  • 2Das Automatikprogramm für Teige (Teigprogramm 3: Flüssige Teige) auswählen. Das Universalmesser einsetzen. Butter in Stücken, Mehl und Zucker in den Topf einwiegen. Die Vanilleschote längs halbieren, das Mark herauslösen und mit den Eier, dem Backpulver und dem Salz zugeben. Den Deckel schließen, den Messbecher einsetzen und die Zutaten (2 Min.) zu einem Teig vermengen. Das Universalmesser entnehmen und das Lebensmittel mit dem Spatel abstreifen. Den Teig in die vorbereitete Kastenform füllen. Den Kuchen wie angegeben backen: Kastenform auf dem Rost, Einschubhöhe 2 (unteres Drittel), Ober-/Unterhitze: 180 °C, Backzeit: 45 Min.
  • 3In der Zwischenzeit den Topf ausspülen und abtrocknen. Den Topf wieder in das Gerät einsetzen. Die Stäbchenprobe durchführen. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
  • 4Den 3D-Rührer einsetzen. Den Champagner und den Gelierzucker in den Topf einwiegen. Den Deckel schließen, den Messbecher entnehmen und den Champagner (3D-Rührer | Stufe 3 | 100 °C | 23 Min.) einkochen lassen. Den 3D-Rührer entnehmen und das Lebensmittel mit dem Spatel abstreifen. Das Gelee in ein steriles Glas füllen und sofort verschließen. Das Champagnergelee etwas abkühlen lassen.
  • 5Das Automatikprogramm für Teige (Teigprogramm 2: Weiche Teige) auswählen. Das Universalmesser einsetzen. Den Kuchen aus der Form lösen, in Stücke schneiden und in den Topf geben. 140 g Champagnergelee und den Frischkäse einwiegen. Den Deckel schließen, den Messbecher einsetzen und die Zutaten zu einem Teig verkneten. Das Universalmesser entnehmen und das Lebensmittel mit dem Spatel abstreifen. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischaltefolie wickeln und für etwa 30 Min. ins Tiefkühlfach legen.
  • 6Den Topf und das Universalmesser spülen und abtrocknen. Den Topf wieder in das Gerät einsetzen. Einen Teller mit Backpapier auslegen. Aus der Masse 20 Kugeln zu je 25 g formen und auf den vorbereiteten Teller legen. Die Kugeln wieder in das Gefrierfach stellen, bis die Schokolade fertig zum Überziehen ist.
  • 7Das Universalmesser einsetzen. Die Kuvertüre in Stücke brechen und einwiegen. 1 EL Kokosfett zugeben, den Deckel schließen und die Zutaten (Universalmesser | Stufe 18 | 15 Sek.) zerkleinern. Den Deckel schließen und die Schokolade (Universalmesser | Stufe 4 | 50 °C | 5 Min.) schmelzen lassen. Das Universalmesser entnehmen und das Lebensmittel mit dem Spatel abstreifen.
  • 8Die Holzspieße etwa 1,5 cm tief in die Glasur eintauchen, dann in eine Teigkugel stecken und trocknen lassen. Die Teigkugeln schräg in die geschmolzene Schokolade tauchen, vorsichtig drehen und abtropfen lassen. Anschließend nach Belieben mit den goldenen Zuckerperlen verzieren. Zum Trocknen und Servieren einige Gläser zu 2/3 mit braunem Zucker füllen und die Cake-Pops, mit ausreichend Abstand zueinander, in den Zucker stecken. Die Cakepops bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren oder sofort servieren.

Newsletter

Du willst über alle Neuigkeiten zum Cookit informiert werden?

Newsletter bestellen
2 Std.
Gesamtzeit
Leicht
Zutaten für 20 Stück
  • Zutaten für die Cake-Pops

  • 125 g Butter, zimmerwarm, zzgl. etwas mehr zum Fetten
  • 125 g Weizenmehl, Type 405
  • 100 g Zucker
  • 0,5 Vanilleschote
  • 2 Eier
  • 0,5 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Frischkäse
  • Zutaten für das Champagnergelee

  • 325 ml Champagner
  • 250 g Gelierzucker, 2:1
  • Zutaten für die Dekoration

  • 250 g weiße Kuvertüre
  • 1 EL Kokosfett
  • goldene Zuckerperlen, zum Verzieren
  • brauner Zucker, zum Servieren