Schritt-für-Schritt: Fluffiges Bananenbrot im Cookit

Ein fluffiges Bananenbrot zu backen ist mit deinem Cookit super easy. Nach wenigen Steps ist der Teig zubereitet und muss nur noch gebacken werden. Welche die richtigen Zutaten sind und wie dein Bananenbrot besonders saftig wird, zeigen wir dir jetzt:

 

  1. Die richtigen Zutaten für das beste Bananenbrot
  2. So wird dein Bananenbrot besonders saftig
  3. Bananenbrot im Cookit - super schnell und einfach
  4. Fast fertig: das perfekte Bananenbrot
  5. Fluffig und lecker - Bananenbrot aufbewahren
von Cookit Team
Bananenbrot (zuckerfrei)

Die richtigen Zutaten für das beste Bananenbrot

Bananenbrot eignet sich für viele Gelegenheiten: Egal ob zum Frühstück, als Snack zwischendurch im Büro, die Brotdose der Kids oder nachmittags zur Kaffeezeit. Damit es besonders lecker wird, solltest du Folgendes bei der Auswahl der Zutaten beachten: 

 

Der richtige Reifegrad deiner Bananen

Die besten Bananen für dein Bananenbrot sind reife, gelbe Bananen mit schwarzen Punkten oder Flecken. So bekommt dein Teig eine besonders schöne Konsistenz und die reifen Bananen geben deinem Bananenbrot eine tolle, natürliche Süße. 

Die Süße deines Bananenbrots kannst du nach Belieben ganz leicht über die Reife der Bananen regulieren. Wenn du es nicht so süß bevorzugst, greifst du am besten zu den noch  leicht grünlichen Bananen. Die besonders reifen, bräunlich dunklen Bananen verwendest du, wenn dein Brot extra süß werden und eine teigig-weiche Konsistenz haben soll.

 

Deine Bananenbrot-Einkaufsliste

  • Um den Teig zu süßen kannst du zusätzlich zu den Bananen auch Datteln, Agavensirup, Rohrzucker verwenden. 

 

  • Ansonsten brauchst du etwas Milch, egal ob pflanzlich oder tierisch, Fett (z.B. Kokosöl oder Butter) und Mehl

 

  • Nicht zu vergessen ist das Backpulver, damit dein Teig beim Backen später schön aufgeht und fluffig wird. 


Je nach Geschmack kannst du deinem Bananenbrot eine besondere Note verpassen – mit einer Prise Zimt oder Kardamom. Auch Kakaonibs und Walnusskerne passen sehr gut- hier ist für jeden etwas dabei!

Bananenbrot-Zutaten neben de Cookit: Bananen werden vorbereitetFoto: BSH/Kathrin Knoll

 

So wird dein Bananenbrot besonders saftig

Mit deinem Cookit wird dein Bananenbrot besonders saftig. Warum? Mit seinem besonders scharfen Messer bekommst du die Bananen schnell zerkleinert und sie werden schön cremig. Dazu sorgt genügend Flüssigkeit (z.B. Hafermilch) dafür, dass der Teig schön geschmeidig bleibt. Etwas Fett darf für die Saftigkeit natürlich nicht fehlen. Hier kannst du am besten Kokosöl oder auch Butter verwenden.

Zutaten für ein Bananenbrot werden in den Cookit gefüllt. Foto: BSH/ Kathrin Knoll

Bananenbrot im Cookit - super schnell und einfach

Du fragst dich, wie du ganz schnell und einfach ein leckeres Bananenbrot backen kannst? Die Lösung steht schon vor dir - mit deinem Cookit ist es im Handumdrehen zubereitet und kommt schon nach kurzer Zeit herrlich duftend aus dem Ofen. Er übernimmt alle Aufgaben für dich: mit ihm wiegst du zu Beginn alle Zutaten ab, dann zerkleinert der Cookit Schokolade oder Nüsse sowie deine Bananen und mixt anschließend super fix alles zu einem geschmeidigen Teig. Und zack, ab in die Backform!

 

Fast fertig: das perfekte Bananenbrot

Der Teig für dein perfektes, saftiges Bananenbrot ist schon fertig zubereitet, jetzt fehlt nur noch die Deko. Denn das Auge isst ja bekanntlich mit. Besonders schick sieht es aus, wenn du nach der Hälfte der Backzeit eine der Länge nach halbierte Banane auf dein Brot legst und leicht eindrückst. Einen andere Möglichkeit, um das Bananenbrot zu dekorieren, sind zum Beispiel verschiedene Nüsse, Kokoschips, eine Nusscreme oder Schokodrops als Topping. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Bananenbrotteig in einer Brotform mit zwei halben Bananen belegt. Foto: BSH/ Kathrin Knoll

Tipp: Jeder Teig kann unterschiedlich feucht sein, je nachdem, wie reif die Bananen sind, die du verwendest. Um ein tolles Backergebnis zu erzielen, kannst du die Stäbchenprobe anwenden: Dein Bananenbrot ist fertig, wenn du ein Holzstäbchen in den Teig piekst und beim Herausziehen kein Teig mehr daran kleben bleibt.

Mit der Stäbchenprobe wird getestet, ob Teig am Holzstäben kleben bleibt. Foto: BSH/ Kathrin Knoll

 

Fluffig und lecker - Bananenbrot aufbewahren

Bananenbrot kannst du ganz einfach aufbewahren. Das machst du am besten in einem luftdichten Behältnis im Kühlschrank. Denn Bananenbrot bleibt im Kühlschrank lange frisch und trocknet nicht aus. Anders als bei normalem Brot, das du lieber bei Zimmertemperatur lagern solltest. Willst du dein Bananenbrot noch länger haltbar machen, kannst du es ganz einfach in Scheiben schneiden und portionsweise einfrieren. Wenn du es dann verzehren möchtest, holst du es einfach am Vorabend raus und lässt es tauen. Wenn dich der Bananenbrot-Hunger plötzlich überfällt, kannst du die Scheiben ganz easy im Toaster aufbacken.

Saftiges Bananenbrot in einem luftdichten Behältnis. Foto: BSH/ Kathrin Knoll

Für noch mehr Inspiration schau dir gerne noch unser Bananenbrot mit Zimt oder Chiasamen an. Wir wünschen dir viel Spaß beim Backen und Schlemmen!

Newsletter

Du willst über alle Neuigkeiten zum Cookit informiert werden?

Newsletter bestellen