Rhabarbertarte

Rhabarbertarte Desserts & Backen
Rhabarbertarte

Diese Tarte schmeckt nicht nur super lecker, sondern punktet auch mit einer tollen Optik!

Desserts & Backen

Cookit Zubehör

Universalmesser, Zwillings-Rührbesen

Besonderes Zubehör

Sparschäler, Tarteform (ø 28 cm), Backpinsel, Rost

Nährwerte

Pro Stück: 330 kcal | 7 g E | 18 g F | 35 g KH

So wird es gemacht:

  • 1Am Vorabend den Rhabarber schälen und mit einem Sparschäler in feine Streifen schneiden. Den Kirschsaft in eine breite Schale einwiegen und die Rhabarberstreifen über Nacht im Saft einweichen, damit sie eine rote Farbe bekommen.
  • 2Am nächsten Tag das Automatikprogramm für Teige (Teigprogramm 1: Feste Teige) auswählen und das Universalmesser einsetzen. Für den Teig das Weizenmehl, die Butter in Stücken und den Zucker in den Topf einwiegen und das Salz zugeben. Den Deckel schließen, den Messbecher einsetzen und die Zutaten zu einem Teig verkneten. Das Universalmesser entnehmen und das Lebensmittel mit dem Spatel abstreifen.
  • 3Den Teig entnehmen, in Frischhaltefolie wickeln und 30 Min. kalt stellen. Den Topf ausspülen, abtrocknen und wieder in das Gerät einsetzen. Den Backofen je nach Herstellerangaben auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Tarteform (ø 28 cm) mit etwas Butter einfetten.
  • 4Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche rund ausrollen und die Tarteform damit auslegen. Dabei auch einen Rand bilden. Die Rhabarberstreifen aus dem Saft nehmen, den Saft aufbewahren. Die Rhabarberstreifen kreisförmig auf dem Teig anordnen, dabei in der Mitte anfangen und nach außen vorarbeiten.
  • 5Für den Guss den Zwillings-Rührbesen einsetzen. Sahne, Zucker, Crème fraîche und Vanillepuddingpulver in den Topf einwiegen. Eier und Vanillezucker zugeben. Den Deckel schließen, den Messbecher einsetzen und die Zutaten (Zwillings-Rührbesen | Stufe 6 | 30 Sek.) vermengen. Den Zwillings-Rührbesen entnehmen.
  • 6Den Guss gleichmäßig in die Form gießen, jedoch nur so weit, dass die oberen Enden der Rhabarberstreifen noch herausschauen. Die Tarte wie angegeben backen: Tarteform auf dem Rost, Einschubhöhe 3 (mittig), Ober-/Unterhitze: 180 °C, Backzeit: ca. 1 Std.
  • 7Den Topf und den Zwillings-Rührbesen spülen, abtrocknen und den Topf wieder in das Gerät einsetzen. Die Tarte aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter ca. 1 Std. vollständig auskühlen lassen.
  • 8Den Zwillings-Rührbesen einsetzen und den Kirschsaft, bis auf 3 EL, in den Topf geben. Den Deckel schließen, den Messbecher einsetzen und den Saft (Zwillings-Rührbesen | Stufe 3 | 100 °C | 8 Min.) erhitzen. Die Speisestärke mit den 3 EL Kirschsaft in einer separaten Schüssel glatt rühren.
  • 9Den Messbecher entnehmen und die Zutaten (Zwillings-Rührbesen | Stufe 3 | 100 °C | 2 Min.) noch mal aufkochen lassen, dabei die Stärke-Mischung durch die Einfüllöffnung zugeben. Den Zwillings-Rührbesen entnehmen.
  • 10Die Tarte gleichmäßig mit dem Saft einpinseln und servieren.

Newsletter

Du willst über alle Neuigkeiten zum Cookit informiert werden?

Newsletter bestellen
12 Std.
Vorlaufzeit
15 Min.
Vorbereitungszeit
2 Std. 45 Min.
Kochzeit
3 Std.
Gesamtzeit
Leicht
Zutaten für 12 Stücke
  • 600 g Rhabarber
  • 500 ml Kirschsaft
  • 300 g Weizenmehl, Type 405
  • 200 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Für den Guss

  • 200 ml Sahne
  • 100 g Crème fraîche
  • 20 g Vanillepuddingpulver
  • 3 Eier
  • 2 TL Vanillezucker
  • 1 EL Speisestärke
  • Außerdem

  • Butter, zum Fetten
  • Weizenmehl, zum Bearbeiten