Lebensmittel im Cookit haltbar machen: Tipps & Tricks

Mit deinem Cookit und seinem großen XL-Topf hast du viel Platz für große Portionen. Um deine frischen Lebensmittel noch länger genießen zu können, kannst du sie konservieren und damit deine Vorratskammer befüllen. So hast du immer deine eigens zubereiteten Speisen zuhause! Dann weißt du ganz genau, was drin ist. Wie du das am besten machst und warum dein Cookit auch hier das richtige Gerät ist, zeigen wir dir mit diesen Tipps und Tricks!

von Cookit Team
Gefüllte Einmachgläser


Es gibt verschiedene Varianten und Möglichkeiten, wie du deine Lebensmittel länger aufbewahren und haltbar machen kannst. Hier zeigen wir dir, wie dein Cookit bei einigen Methoden helfend zur Seite steht!

Lebensmittel konservieren: Einwecken

Was ist Einwecken bzw. Einkochen?

Beim Einwecken oder auch Einkochen gibst du bereits vorbereitete Lebensmittel in ein steriles Einweckglas und kochst dieses bei einer konstanten Temperatur für eine bestimmte Zeit lang. Diesen Job übernimmt dein Cookit für dich, hierbei musst du lediglich Wasser in den Topf einfüllen, die Zeit sowie die Temperatur einstellen. Der Rest passiert wie von selbst. Durch die lange, konstante Hitze werden Sporen und andere Bestandteile, die zum schnellen Abbau des Lebensmittels führen, abgetötet. Zusätzlich entsteht ein Vakuum. Dieses sauerstoffarme Umfeld verhindert, dass die Bakterien den nötigen Sauerstoff erhalten, um das Lebensmittel zu zersetzen. 

 

Die 4 besten Tipps, damit das Einwecken auch funktioniert:

Luftdichte Weckgläser. Damit dein Lebensmittel auch richtig konserviert wird ist es besonders wichtig, dass kein Sauerstoff an das Essen gelangen kann. Hierfür solltest du kontrollieren, dass deine Gläser keine Risse oder Unebenheiten an den Rändern aufweisen. Auch der Gummiring zwischen Deckel und Gefäß sollte im besten Fall nicht spröde oder fehlerhaft sein. Ähnliches Prinzip gilt für Gläser mit Schraubverschluss.

Sterile Arbeitsutensilien. Mit deinem Cookit bekommst du deine Aufbewahrungsgefäße ganz einfach steril! Stelle dafür deine Schraub- oder Weckgläser geöffnet kopfüber in den Dampfgaraufsatz und folge dann dem automatischen Dampfgarprogramm mit hoher Intensität. Nach dieser heißen Dampfbehandlung sind die Gläser rein und bereit für die weitere Verwendung.  

Gläser in Cookit DampfgareinsatzFoto: BSH

 

Frische Lebensmittel, die einwandfrei und ohne Mängel sind, haben die längste Haltbarkeit. Durch das Einkochen werden zwar viele Keime und Sporen abgetötet, aber leider nicht vollkommen beseitigt. Daher Augen auf bei der Gemüse- und Obstauswahl.

Kühl, trocken und dunkel gelagert halten deine eingekochten Lebensmittel noch länger. 

 

Lebensmittel konservieren: Einlegen

Beim Einlegen werden Lebensmittel in Flüssigkeiten konserviert – hierfür kannst du Öl, Essig oder auch Alkohol verwenden. Essig eignet sich, um festes und frisches Gemüse einzulegen, z.B. Rote Bete, Kürbis, Karotten, Gurken oder Bohnen. Hierbei ist zu beachten, dass dein Lebensmittel am besten keine Druckstellen und Verfärbungen aufweist. In Öl eingelegtes Gemüse ist nicht ganz so lange haltbar, wie jenes in Essig. Daher werden die Lebensmittel zuvor gekocht oder getrocknet, um den Effekt der Haltbarkeit zu verstärken. 

 

Eingelegtes Antipasti-Gemüse

Paprika, Champignons, Auberginen, Zucchini oder Zwiebeln werden zuerst im Cookit dampfgegart, anschließend mit Kräutern und Gewürzen in Olivenöl und Balsamicoessig eingelegt. Außerdem kannst du den restlichen Gemüsesud als Gemüsefond aufbewahren und verwenden. Zum Rezept.

Weckglas und Schale mit selbst gemachter Antipasti.Foto: Kathrin Knoll

 

Steinpilz-Walnuss-Pesto

Ein leckeres Pesto aus getrockneten Steinpilzen, Parmesan, Walnüssen, Schalotten und frischer Petersilie. Zusammen in Öl eingelegt können die Zutaten toll auf Vorrat zubereitet werden. Zum Rezept

Steinpilz-Walnuss-PestoFoto: Frauke Antholz

 

Lebensmittel konservieren: Obst (Marmeladen)

Durch die Zugabe der passenden Menge Zucker lässt sich Obst länger haltbar machen. Und zwar in Form von Marmelade, Kompott, Gelee oder Sirup. Der hohe Zuckeranteil verhindert die Vermehrung von Mikroorganismen, die das Obst zersetzten könnten. Mit deinem Cookit ist es jetzt ein Kinderspiel, Marmelade oder Kompott zuzubereiten. Schau auch gerne einmal bei unserer Sammlung vorbei! 

 

Tomatenmarmelade

Diese Marmelade ist irgendwie süß und doch herzhaft – eine Tomatenmarmelade mit Paprika, Zitrone und Kreuzkümmel. Besonders schmackhaft auf knusprigem Brot. Zum Rezept

Tomatenmarmelade auf Brotscheiben und in einem Töpfchen auf einem Tisch.Foto: BSH

 

Lebensmittel konservieren: Fermentieren 

Beim Fermentieren werden Gemüse oder Milch mit Hilfe von Milchsäurebakterien haltbar gemacht. Hierfür ist eine konstante Temperatur nötig. Der Cookit erleichtert dir dabei die Arbeit mit seinem Rühr-Programm und dem Vorteil, dass er die Temperatur konstant hält. Probiere es doch direkt einmal mit unserem Rezept für leckeres Sauerkraut aus.

 

Sauerkraut

Mit nur vier Zutaten dein ganz eigenes, selbstgemachtes Sauerkraut genießen. Den Weißkohl zerkleinert dir der Cookit und zusammen mit Dill, Salz und Kümmelsamen wird dieser gut verknetet. Anschließend kannst du es in die bereits vorbereiteten sterilen Gläser füllen und 5 Tage bei 18-20 °C gären lassen. Zum Rezept

Selbstgemachtes SauerkrautFoto: Frauke Antholz

 

Selbstgemachter Joghurt

Damit dein selbstgemachter Joghurt lange hält, sind gründlich sterile Joghurtgläser wichtig. Dein Joghurt reift selbst gekühlt nach und wird mit der Zeit etwas sauer im Geschmack. Zum Rezept

Joghurt selbstgemacht in zwei Gläsern mit Topping.Foto: BSH

 

Kimchi

Alle wollen Kimchi – die wahrscheinlich berühmteste Beilage aus Korea! Aus leckerem Chinakohl wird zusammen mit Salz, Fischsauce und einigen anderen Zutaten durch Fermentation eine Spezialität. Mit mehreren Tagen Gärzeit. Zum Rezept

KimchiFoto: Kathrin Knoll

 

Egal, was du auch vorhast, dein Cookit unterstützt dich bei all deinen Zubereitungen in der Küche. Mach schon mal Platz in der Vorratskammer, denn da sind einige leckere Sachen im Anmarsch!


 

 

 

 

Newsletter

Du willst über alle Neuigkeiten zum Cookit informiert werden?

Newsletter bestellen