Grundzutaten easy kochen mit den Cookit Automatikprogrammen 

Ob Kartoffeln für dein schnelles Mittagessen im Homeoffice oder Quinoa als Grundlage für Salate, Bowls oder als Beilage – der Cookit hat für dich die richtigen Automatikprogramme parat, um deinen Alltag zu erleichtern. So kannst du schnell und einfach einzelne Zutaten kochen. Die Einstellungen sind von uns getestet und führen dich mit hilfreichen Hinweisen auf dem Display zu perfekt gegarten Klößen, Reis, Polenta oder Bulgur. Erfahre jetzt, welche Automatikprogramme du zum Kochen im Alltag nutzen kannst und wie die Vorteile deine Kochroutinen vereinfachen. 

von Cookit Team
Cookit XL-Topf mit kochendem Wasser, in das Nudeln gegeben werden

Die Vorteile vom Kochen mit Automatikprogrammen 

Mit den Automatikprogrammen kannst du einfach und schnell zum Beispiel Milchreis oder Couscous zubereiten. Die geführten und getesteten Programme leiten dich mit einfachen Schritt-für-Schritt-Einstellungen und machen die Arbeit quasi von selbst. Während du schonmal den Tisch fürs Abendessen deckst und die Bürotasche für den nächsten Tag packst, kocht dein Cookit im Hintergrund automatisch perfekte Kartoffeln.

Weniger Arbeit

  • Die Automatikprogramme sind extra so konzipiert, dass du sie selbst als Kochanfänger besonders leicht bedienen kannst und die besten Ergebnisse erzielst.
  • Bei allen Programmen übernimmt der Cookit die Arbeit automatisch für dich. 

Zeit sparen 

  • Du kannst Beilagen für bis zu 8 Personen zeitsparend zubereiten. 
  • Wenn du ein eigenes Rezept kreierst, kannst du die bereits vorhandenen Automatikprogramme einbauen und dir viele Einstellungen sparen.  

Perfekte Ergebnisse 

  • Egal, wie viel du zubereitest, dein Cookit erkennt mit den Automatikprogrammen die Menge und passt die Zubereitung entsprechend an. 
  • Durch die smarte Sensortechnik erkennt der Cookit zusätzlich, wann die perfekte Temperatur erreicht ist, beendet nach der voreingestellten Zeit automatisch das Programm und gibt dir per Signalton Bescheid, wenn dein Lebensmittel fertig ist.

 So einfach war Kochen noch nie!

Diese Automatikprogramme unterstützen dich beim alltäglichen Kochen

Bisher standen dir 24 Automatikprogramme zur Unterstützung beim Kochen, Dämpfen, Teig kneten oder Reinigen deines Cookit zur Verfügung. Nun sind sieben weitere Programme, um Quinoa, Couscous, Bulgur, Amaranth, Buchweizen, Hirse und Polenta  zu kochen, dazu gekommen. Sie eignen sich super als Grundlage für Salate, Bowls oder als Beilage. Vor allem im Alltag helfen dir die 31 Programme, weil du nicht ständig in der Küche stehen musst, sondern in der Zwischenzeit etwas anderes erledigen kannst.

Mit den Automatikprogrammen zu perfekten Ergebnissen

  • Perfekt gegarte Kartoffeln – mit dem Automatikprogramm deines Cookit war die Zubereitung noch nie einfacher. Das Programm auswählen, die Kartoffeln im Wasser kochen lassen und fertig ist die leckere Beilage. Die Einstellungen werden automatisch vorgegeben, nur die Zeit musst du ggf. der Größe oder Menge anpassen. So können die Kartoffeln stressfrei köcheln, ganz ohne überkochendes Wasser und unschönen Flecken auf deinem Kochfeld.
  • Mit dem Automatikprogramm auf den Punkt gegarten Reis – Milchreis zubereiten oder verschiedene Reissorten sanft quellen lassen. Risotto und Milchreis werden stetig gerührt und besonders cremig. Schluss mit pappigem, übergartem Reis, zu harten Körnern oder lästigem Überkochen und Anbrennen!
  • Klöße oder Knödel zu Weihnachten und Festtagen gehen einfach immer – jetzt im Cookit ganz einfach zubereitet und auf den Punkt gegart.
Semmelknödel mit PilzrahmFoto: Alexandra Panella

 

Übersicht zu den 17 Automatikprogrammen zum Kochen von Beilagen und Grundzutaten:

Menüpunkt Kochen:

  • Kartoffeln kochen,  Pasta kochen,  Wasser schnell aufheizen

Menüpunkt Reis und Getreide:

  • Milchreis,  Reis kochen,  Reis quellen lassen
  • Quinoa,  Polenta,   Amaranth,   Bulgur
  • Buchweizen,  Hirse,  Couscous

Menüpunkt Simmern: 

  • Klöße und Knödel,  Gemüse,  Fisch

Tipp: Achte bei Pastagerichten auf die Packungsangabe und passe ggf. die Zeit des Automatikprogramms an, damit deine Nudeln die von dir gewünschte Konsistenz haben. 

Für mehr Informationen rund um die Automatikprogramme deines Cookit schaue in unsere Automatikprogrammtabelle. Dort findest du eine Übersicht mit vielen Anwendungsbeispielen, Temperatur- sowie Zeitempfehlungen für die jeweiligen Lebensmittel. Auch in deiner Bedienungsanleitung gibt es viele weitere hilfreiche  Informationen.

Tipps und Tricks zum Kochen mit Automatikprogrammen

Die Automatikprogramme sind extra so konzipiert, dass du sie besonders leicht bedienen kannst und du ohne viel Arbeit das beste Ergebnis erzielst. Um das immer zu gewährleisten, schau dir unsere Top-Tipps für einen reibungslosen Ablauf an:

  • Damit das Automatikprogramm ohne Probleme abläuft, sollte der Cookit immer auf einer stabilen, ebenen und sauberen Arbeitsfläche stehen. 
  • Dank des großen 3 Liter XL-Topfes kannst du problemlos bis zu 8 Portionen zubereiten. Achte einfach auf die maximale Füllmenge und die Markierungen im Topf, um die optimale Menge nicht zu überschreiten. 
  • Verringert sich die Umdrehungsgeschwindigkeit während eines Automatikprogramms, könnte es sein, dass du die Menge der Zutaten im Topf reduzieren musst. 
  • Erreicht der Cookit nicht die gewünschte Temperatur? Das könnte daran liegen, dass der Messbecher nicht eingesetzt wurde. Überprüfe auch, ob der Siedepunkt richtig eingestellt wurde. 
  • Oder vielleicht hast du aus Versehen das falsche Werkzeug eingesetzt? Kein Problem, einfach das Tool ggf. tauschen und weiter gehts!

Weitere Tipps findest du in unserer Tabelle kleine Probleme ganz einfach selbst beheben und in der Bedienungsanleitung