Zimt-Pekannuss-Schnecken

Zimt-Pekannuss-Schnecken Desserts & Backen
Zimt-Pekannuss-Schnecken

Diese aufwändigeren, aber besonders köstlichen Zimt-Schnecken mit Roggenanstellgut und 2 Tagen Vorbereitungszeit, lohnen sich!

Unser Tipp: Statt Pekannusskernen könnt ihr auch Rosinen in den Teig mischen.

Desserts & Backen

Cookit Zubehör

Universalmesser, 3D-Rührer

Besonderes Zubehör

Backpinsel

Nährwerte

Pro Stück: 172 kcal | 4 g E | 7 g F | 24 g KH

So wird es gemacht:

  • 1An Tag 1 den Vorteig zubereiten. Das Universalmesser einsetzen und Mehl, 130 ml Wasser sowie das Roggenanstellgut einwiegen. 1 EL Zucker in den Topf zugeben, den Deckel schließen, den Messbecher einsetzen und die Zutaten (Universalmesser | Stufe 10 | 20 Sek.) vermengen. Das Universalmesser entnehmen und das Lebensmittel mit dem Spatel abstreifen. In eine kleine Schüssel umfüllen und mit einem Deckel oder mit Frischhaltefolie abdecken. Bei Zimmertemperatur über Nacht für mindestens 8 Std. gären lassen. Den Topf und das Universalmesser spülen und abtrocknen. Den Topf wieder in das Gerät einsetzen.
  • 2Am Morgen von Tag 2 das Automatikprogramm für Teige (Teigprogramm 2: Weiche Teige) auswählen. Das Universalmesser einsetzen, den Vorteig in den Topf geben und Mehl, Zucker, 50 g Butter und Milch einwiegen. Meersalz und Eier zugeben, den Deckel schließen, den Messbecher einsetzen und die Zutaten zu einem Teig verkneten. Das Universalmesser entnehmen und das Lebensmittel mit dem Spatel abstreifen.
  • 3Den Teig in eine große Schüssel umfüllen und zum ersten Mal falten. Mit einem Deckel oder mit Frischhaltefolie abdecken und 1 Std. gehen lassen. Das Falten 3-mal wiederholen. Nach jedem Falten den Teig 30 Min. abgedeckt ruhen lassen. Den Kokosblütenzucker in eine separate Schüssel einwiegen und mit dem Zimt mischen. Die Zimt-Zucker-Mischung beiseitestellen. Den Topf ausspülen und abtrocknen. Den Topf wieder in das Gerät einsetzen
  • 4Den 3D-Rührer einsetzen und 50 g Butter einwiegen. Den Deckel schließen, den Messbecher einsetzen und die Butter (3D-Rührer | Stufe 4 | 50 °C | 3 Min.) schmelzen lassen. Den 3D-Rührer entnehmen und das Lebensmittel mit dem Spatel abstreifen. Die Butter in eine kleine Schüssel umfüllen und beiseitestellen.
  • 5Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben, zu einem 1/2 cm dicken Rechteck (etwa 50 x 30 cm) ausrollen. Die Pekannusskerne in eine separate Schüssel einwiegen. Die Butter mit einem Pinsel auf den Teig streichen, dabei einen Rand von 1 cm frei lassen. Die Zimt-Zucker-Mischung darüberstreuen und Pekannusskerne darauf verteilen. Den Teig vom unteren Ende an fest aufrollen und die Rolle in 4 cm dicke Scheiben schneiden. Ein tiefes Backblech mit Backpapier auslegen. Die Scheiben mit der Schnittseite nach oben dicht nebeneinander auf das Backblech legen. Mit einem Küchenhandtuch abdecken und 2–3 Std. gehen lassen, bis sich das Volumen um mindestens zwei Drittel vergrößert hat. Ihr könnt die Schnecken auch mit Frischhaltefolie abdecken und über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.
  • 6Den Backofen je nach Herstellerangaben vorheizen: Ober-/Unterhitze: 220 °C.
  • 7Das Blech in den Ofen schieben und die Zimtschnecken wie angegeben backen: Einschubhöhe 3 (mittig), Ober-/Unterhitze: 220 °C, Backzeit: 25-30 Min.
  • 8Den Ahornsirup in eine kleine Schale einwiegen. Aus dem Ofen nehmen und sofort mit dem Ahornsirup bestreichen. Etwas abkühlen lassen und lauwarm genießen.

Newsletter

Du willst über alle Neuigkeiten zum Cookit informiert werden?

Newsletter bestellen
8 Std.
Vorlaufzeit
5 Min.
Vorbereitungszeit
7 Std.
Kochzeit
7 Std. 5 Min.
Gesamtzeit
Leicht
Zutaten für 25 Stück
  • Tag 1

  • 130 g Mehl, Type 550
  • 1 EL Zucker
  • 50 g Roggenanstellgut
  • Tag 2

  • 390 g Mehl, Type 550
  • 40 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 30 ml Vollmilch
  • 1 TL Meersalz, fein
  • 2 Eier
  • 100 g Kokosblütenzucker
  • 1 EL Zimtpulver
  • 100 g Pekannüsse
  • 50 ml Ahornsirup