So stärkst du mit deinem Cookit dein Immunssystem

In der kalten Jahreszeiten solltest du dein Immunsystem ganz besonders stärken, um Erkältungen den Kampf anzusagen. Es gibt viele Möglichkeiten, deine Abwehrkräfte zu fördern. Bewegung an der frischen Luft, ausreichend viel trinken, genügend Schlaf und weniger Stress im Alltag sind unter anderem wichtige Bestandteile für ein gesundes Immunsystem. Aber vor allem spielt auch eine ausgewogene, gesunde Ernährung mit frischem Obst und Gemüse eine große Rolle. Welche Lebensmittel dich besonders unterstützen und dich gesund durch den Winter bringen, und welche Cookit-Rezepte dir dabei helfen, erfährst du hier.

von Cookit Team
Lila Smoothie-Bowl

Natürlich dein Immunsystem stärken 

Um dein Immunsystem optimal auf die kalte Jahreszeit vorzubereiten, müssen es nicht immer Nahrungsergänzungsmittel sein. Viele Vitalstoffe sind natürlich in Lebensmitteln vorhanden. 

 

Durchschnittlicher Tagesbedarf

Vitamin C 95 bis 110 mg; 100 g Brokkoli oder zwei Orangen 

Vitamin E 12 bis 15 mg, 2 EL Sonnenblumenöl oder eine Handvoll Nüsse

Vitamin A 0,8 bis 1 mg; 100 g Grünkohl  

Zink 7 bis 10 mg; 100 g Haferflocken oder 100 g Linsen

Selen 60 bis 70 µg; eine Handvoll Paranüsse, 85 g Kokosnuss

 

Zusätzlich enthalten viele Nahrungsmittel Antioxidantien, die freie Radikale abfangen können. Sowie Lebensmittel mit entzündungshemmenden, antibakteriellen oder probiotischen Eigenschaften, die deinen Körper beim Kurieren einer Erkältung unterstützen. 

 

Du kannst deinen Körper stärken, indem du Rezepte im Cookit zubereitest, die folgendes beinhalten:

  • Vitamin C 
  • Ingwer und Knoblauch
  • Kurkuma
  • Nüsse und Samen
  • Eisen
  • Probiotische Lebensmittel

Vitamin C-haltige Lebensmittel

Obst und Gemüse wie zum Beispiel Orange, Grapefruit, Paprika, dunkelgrünes Blattgemüse, Brokkoli, Granatapfel, Sanddorn und Beeren haben entzündungshemmende, antibakterielle und antioxidative Eigenschaften. Sie können Erkältungen zwar nicht vorbeugen, jedoch können sie die Dauer und Schwere einer Infektionen verringern.

 

Lila Smoothie-Bowl

Mit vielen Beeren und Babyspinat liefert dir diese Bowl deinen Tagesbedarf an Vitamin C. Schnell gemacht und auch noch super lecker. Zum Rezept

Lila Smoothie-BowlFoto: BSH

 

Pikanter Gemüsedrink

Auch unser pikanter Gemüsedrink versorgt dich durch die enthaltene Paprika mit ausreichend Vitamin C. Mit Basilikum und Tabasco ein richtiger Frischekick für zwischendurch.  Zum Rezept

Pikanter GemüsedrinkFoto: Ira Leonie

 

Buddha-Bowl mit Reis und Hähnchen

Mit viel Vitamin C, Magnesium gegen Stress und Kalium, das den Blutdruck senkt, sind Brokkoli sowie andere Kohlgemüsesorten gern gesehene Gäste auf deinem Teller. Mit der Dampfgarfunktion deines Cookit bleiben die Wirkstoffe am besten im Gemüse erhalten und es bleibt zudem lecker frisch und knackig. Zum Rezept

Buddha Bowl aus dem Cookit in weißer Schale.Foto: Désirée Peikert

 

Ingwer und Knoblauch

Ingwer und Knoblauch haben antioxidative, entzündungshemmende und antimikrobielle Eigenschaften und können das Risiko für Infektionen senken. Diese Eigenschaft hat Ingwer vor allem, wenn man ihn pur verzehrt. Vorbeugend lohnt es sich daher, Ingwer und Knoblauch in Currys, Suppen und Smoothies zu verwenden. 

 

Massaman Curry

Ingwer, Knoblauch und Kurkuma statten dieses Curry mit richtig viel Power aus. Perfekt für kalte Tage. Unser Tipp: Eine Schwefelverbindung im Knoblauch, das Allicin, wehrt freie Radikale ab und verhindert Zellschäden. Die Wirkung bildet sich am besten im Knoblauch, wenn man die Zehe der Knolle hackt oder presst. Zum Rezept

Massaman Curry mit Reis auf einem Teller serviert.Foto: BSH

 

Linsencurry

Ein vegetarisches Highlight! Die Linsen schmecken herrlich pikant durch die vielen Gewürze. Um die positiven Effekte des Ingwers und Knoblauchs zu verstärken, kannst du am Ende der Zubereitung einen Teil frisch in kleinen Würfeln unter das Curry mengen. Zum Rezept

Linsencurry in einem Schälchen mit Koriander garniertFoto: BSH

 

Grüner Powermix

Neben einem großen Stück Ingwer enthält dieser Powermix 250 g Grünkohl, dessen eher herber Geschmack mit dem leckeren süßen Obst geschmacklich perfekt ausbalanciert wird. Der Cookit püriert die Zutaten fein, damit die Vitalstoffe besonders gut verfügbar sind. Ein leckerer Alleskönner! Zum Rezept

Grüner PowermixFoto: Tina Bumann

 

Kurkuma

Das Curcumin im Kurkuma kann entzündungshemmend wirken. Alleine kann es allerdings nicht gut vom Körper aufgenommen werden. Zusammen mit Pfeffer ist die Bioverfügbarkeit wesentlich besser , daher wird das Duo oft zusammen serviert. Dem enthaltenen Curcumin werden viele positive Eigenschaften zugesprochen. Es soll das Immunsystem durch seine antioxidative Wirkung pushen, sowie mit seinen ätherischen Ölen eine beruhigende Wirkung auf den Magen bei verdauungsproblemen haben. 

 

Goldene Kurkuma-Milch 

Die goldene Milch ist DAS Trendgetränk und das nicht ohne Grund. Kurkuma schmeckt hier in der Kombination mit Mandeln, Cashewkernen und einem spritzer Honig besonders lecker. Während du genießt, kann das Curcumin in deinem Körper Gutes tun. Zum Rezept

Goldene Kurkuma-MilchFoto: Kathrin Knoll

 

Power-Shot mit Ingwer und Kurkuma

Bei diesem Rezept ist der Name Programm. Dieser Power-Shot besteht aus Apfel, Orange, Zitrone, Ingwer und Kurkuma und ist im Cookit in wenigen Sekunden gemixt. Zum Rezept

Power-Shot mit Ingwer und KurkumaFoto: Désirée Peikert

 

Nüsse und Samen

Nüsse und Samen sind bekanntermaßen sehr gesund. Neben Selen, Kupfer, Vitamin E und Zink enthalten sie viele Ballaststoffe, Antioxidantien und Omega-3-Fettsäuren. Kürbiskerne und Cashewkerne über einem Salat gestreut versorgen dich mit Zink. Mandeln enthalten viel Calcium und Eisen. Ein leckeres Sesamdressing, zum Beispiel für Salat oder Ofengemüse,  ist vollgepackt mit Eisen, Zink, Calcium und den guten Fettsäuren im Gepäck. Nüsse und Samen passen einfach immer und lassen sich in ganz unterschiedliche Cookit-Rezepte integrieren! 

 

Rote-Bete-Salat mit Cashewdressing

Dieser Rote-Bete-Salat ist dank des Cashewdressings reich an Zink. Der wertvolle Mineralstoff kann hier besonders gut aufgenommen werden, denn ohne Hülsenfrüchte, Ölsaaten und Getreideprodukten ist unser Gericht arm an Phytat, welches die Absorption von Zink hindern kann. Zum Rezept

Rote-Bete-Salat mit Cashew-DressingFoto: Anna Gieseler

 

Müsliriegel mit Kokosnuss und Mandeln

Dieser Müsliriegel kommt ganz ohne Zucker aus, stattdessen hat er Datteln, Kokosflocken, Leinsamen, Haferflocken und Mandelbutter im Gepäck.  Zum Rezept

Müsliriegel mit Kokosnuss und Mandeln und Schoko auf einem Teller.Foto: BSH

 

Eisen

Eisen ist gut für die Leber, die die Schadstoffe aus dem Körper führt. Es unterstützt die Bildung von roten Blutkörperchen. Kaffee hindert den Körper daran, das Eisen aus den Nahrungsmitteln aufzunehmen. Daher empfiehlt es sich, diesen erst später nach dem Essen zu trinken oder ganz darauf zu verzichten, solltest du vermehrt an Eisenmangel leiden. 

 

Rote-Bete-Latte

Die “Pink Milk” ist als neues Trendgetränk in aller Munde. Mit Ingwer und frischer Roter Bete ist sie nicht nur hübsch anzusehen, sondern nährt und schützt dich durch den in der Roten Bete enthaltenen Farbstoff Betanin als Antioxidans vor freien Radikalen und unterstützt mit der enthaltenen Folsäure und dem Eisen die Bildung von roten Blutkörperchen. Zum Rezept

Rote-Bete-LatteFoto: BSH

 

Detox-Müsli mit Haferkleie und Beeren

Haferflocken, Kürbiskerne sowie Leinsamen sind gute natürliche Eisenlieferanten, zusammen mit den frischen Beeren als Vitamin C Lieferanten wird das Müsli optimal.  Zum Rezept

Müsli. Blaubeeren und Samen in einer Schüssel.Foto: Anna Giesler

 

Probiotische Lebensmittel

Probiotische Lebensmittel unterstützen eine gesunde Darmflora, die ein wichtiger Bestandteil für das Gleichgewicht der Bakterien im Körper darstellt. Eine gestörte Darmflora erhöht die Entzündungswerte im Körper und man ist anfälliger für Infektionen. Mit diesen Rezepten sorgst du für eine gesunde und abwehrstarke Darmflora.

 

Joghurt

Leckere Vollmilch wird mithilfe deines Cookit und etwas Joghurt mit lebenden Kulturen zu deinem Hausmittelchen für eine gesunde Darmflora. Simpel und bekömmlich! Zum Rezept

Joghurt selbstgemacht in zwei Gläsern mit Topping.Foto: BSH

 

Kimchi mit Apfel

Neben der probiotischen Eigenschaften durch das Fermentieren des Kohls ist in unserem Kimchi noch viel Knoblauch, Ingwer und ein frischer Apfel enthalten. Da bekommt das Immunsystem einen richtigen Schub nach vorne! Zum Rezept

Kimchi mit Apfel

Gesund kann also auch lecker sein! Tue deinem Körper und deinen Geschmackszellen heute etwas Gutes und schlemme dich durch unsere Immunbooster-Rezepte - dein Cookit ist dabei dein steter Begleiter. Viel Spaß beim Kochen und bleib gesund!



 

Newsletter

Du willst über alle Neuigkeiten zum Cookit informiert werden?

Newsletter bestellen